Erstmals keine Corona-Neuinfektionen in China

Erstmals keine einzige Corona-Neuinfektion in ganz China mit 1,4 Mrd. Einwohnern

23.05.2020 12:30:00

Erstmals keine einzige Corona-Neuinfektion in ganz China mit 1,4 Mrd. Einwohnern

China hat offiziellen Angaben zufolge erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie keine neuen Infektionen mit dem Virus verzeichnet. Am Freitag habe es ...

China hat offiziellen Angaben zufolge erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie keine neuen Infektionen mit dem Virus verzeichnet. Am Freitag habe es keine Neuinfektionen gegeben, teilte die Nationale Gesundheitskommission (NHC) am Samstag mit. Am Donnerstag waren es noch vier gewesen.

Hongkong-Aktivist Joshua Wong: 'EU soll Sanktionen gegen China verhängen' - derStandard.at Podcast: So fahndet man nach Ibiza-Schönheit Trump schlägt um sich - derStandard.at

Artikel teilen0DruckenDie Zahl der bestätigten Fälle beläuft sich auf insgesamt 82.971. Die der offiziell gemeldeten Todesopfer blieb unverändert bei 4634. Das liegt deutlich unter der Opferzahl in wesentlich kleineren Ländern. In China leben 1,4 Milliarden Menschen.

(Bild: AP)Mehr als 300.000 Todesfälle weltweitIn der Provinzhauptstadt Wuhan waren Ende 2019 dieersten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirusbekanntgeworden. Sie und die gesamte Provinz Hubei waren wochenlang vom Rest des Landes abgeriegelt worden, um die Epidemie einzudämmen. Diese hat sich dann zu einer Pandemie entwickelt: Der US-amerikanischen Johns-Hopkins-Universität zufolge gibt es mittlerweile weltweit mehr als 5,2 Millionen bekannt gewordene Infektionen und mehr als 338.000 Todesfälle.

(Bild: APA/AFP/NICOLAS ASFOURI)Vom Verursacher zum Gewinner der Pandemie?China benutzt die von der Stadt Wuhan ausgehende Corona-Krise, um „auf dem“, ist sich ein Korrespondent des „Spiegel“ in Peking sicher.Trump und sein chinesisches Gegenüber Xi Jinping

(Bild: APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI)Hintergrund ist der Milliardencoup des chinesischen Staatschefs Xi Jinping auf der (virtuellen) Jahresversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dort versprach er der Welt „zwei Milliarden Dollar innerhalb von zwei Jahren“, während US-Präsident Donald Trump der WHO den Krieg erklärt hat, denn

.Land stehe weiter vor „enormen Herausforderungen“Die Nachricht, dass es keine Neuinfektionen gebe, erfolgte am zweiten Tag des Nationalen Volkskongresses, zu dessen Auftakt am Freitag Ministerpräsident Li Keqiang bereits „wichtige strategische Errungenschaften in unserer Antwort auf Covid-19“ erklärt hatte. Dennoch stehe das Land weiter vor „enormen Herausforderungen“.

(Bild: AFP)Vorwurf der VertuschungDie Jahrestagung des Volkskongresses war wegen der Corona-Krise von - wie üblich März - auf Mai verlegt worden. Vor allem die USA werfen Peking vor, das wahre Ausmaß der Epidemie zu Beginn vertuscht und so die weltweite Ausbreitung der Krankheit ermöglicht zu haben.

ÖBB-Aufsichtsrat wird grün, rot und schwarz eingefärbt - derStandard.at Durchreise ja, aber kein Urlauberkorridor für Deutsche Neuer Verdachtsfall: Corona: In Kärnten aktuell drei Neuinfizierte Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Sind ihnen mittlerweile wohl die Tests ausgegangen.... 🤔 Alles andere wäre gelogen.🤥 Was ihr eigentlich schreiben wolltet: 'CHINA meldet erstmals keine einzige Corona-Neuinfektion' Servicetweet Sorry: denen glaub ich nichtmal mehr die Himmelsrichtung auf die sie deuten. Kein Wunder, daß die Zeitungsständer Sonntag Abend noch bummvoll sind. Keiner zahlt mehr für den Dreck freiwillig.

... sagen die Chinesen. Hatten wir das nicht schon mal letztes und Anfang dieses Jahr? Im Januar galt man als Verschwoerungstheoretiker wenn man COVID19 für gefährlich hielt. Damals war China's Meinung Mainstream. Heute ist es umgekehrt!

Corona-Neuinfektionen auch an Wiener VolksschulenNach Vorarlberg sind am Freitag auch in Wien zwei Infektionen mit dem Coronavirus an Volksschulen bekannt geworden. „Eine Lehrerin bzw. eine ... Wo ist der Sack Reis umgefallen? Besseres Thema: Solar minimum Annja63642236 Es geht los! 😳

Live-Blog zum Coronavirus: China meldet erstmals keine NeuinfektionenCorona-Krise: China meldet erstmals keine Neuinfektionen - just am zweiten Tag des Volkskongresses:

China legt erstmals seit 1990 seine Wirtschaftsziele auf Eis - derStandard.at

So viele Personen in Österreich haben aktuell CoronaDie Zahl der aktiven Corona-Kranken in Österreich geht weiter zurück. 820 Personen im Land leiden derzeit noch an dem Virus. Die meisten Kranken gibt es weiterhin in Wien. die meisten kranken gibt es auch ohne corona in wien!

In Zeiten von Corona: EU empfiehlt Schutzmasken, Abstandsregeln bei FlugreisenUm einen Abstand von 1,5 Metern zwischen den Fluggästen zu gewährleisten, soll nach dem Willen der EU möglichst ein Sitz pro Reihe oder jede zweite Reihe im Flugzeug freigelassen werden.

Wie Corona Amerika verändertDie USA gehen im Zuge der Coronakrise ein gigantisches wirtschaftspolitisches Experiment ein. Regierung und Notenbank schütten den Markt mit Geld zu, um eine Depression zu vermeiden. Am Spiel steht die Zukunft der USA - und die Präsidentschaft Trumps. Das gleiche macht Legarde in Europa, und schlimmer, probiert Merkel und Macron unser Geld in die ohnehhin reichen Südländer zu transferieren. Die riskieren nicht ihr Amt, sondern den Zusammenbruch von Euro und EU... wobei letzteres vielleicht gar nicht so schlecht ist.