Welt, Großbritannien, England, Coronavirus, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Welt, Großbritannien

England führt Geldstrafen für Quarantäne-Verstöße ein

Die Coronavirus-Neuinfektionen haben in England zuletzt drastisch zugenommen. Nun verschärft die Regierung die Maßnahmen.

20.09.2020 08:56:00

Die Coronavirus -Neuinfektionen haben in England zuletzt drastisch zugenommen. Nun verschärft die Regierung die Maßnahmen.

Die Coronavirus -Neuinfektionen haben in England zuletzt drastisch zugenommen. Nun verschärft die Regierung die Maßnahmen.

Wird diese Pflicht missachtet, drohen Geldstrafen von mehreren Tausend Euro. Die neue Vorschrift tritt in England am 28. September in Kraft und soll möglicherweise auf ganz Großbritannien – also auch Schottland, Wales und Nordirland – ausgedehnt werden.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Bill Gates warnt vor noch schlimmeren Pandemien Brisant: Apothekerin aus NÖ in Vorarlberg geimpft

"Wir können das Virus am besten bekämpfen, wenn sich alle an die Regeln halten und in Selbstisolation begeben, sobald das Risiko besteht, dass sie das Coronavirus weiterverbreiten könnten", sagte Premierminister Boris Johnson. Die Mindeststrafe für Verstösse soll bei umgerechnet 1.100 Euro liegen, Wiederholungstätern drohen Geldbussen bis zu 11.000 Euro.

Landesweiter Lockdown drohtDer Höchstbetrag wird auch für Unternehmen fällig, die Beschäftigte an den Arbeitsplatz beordern, obwohl diese eigentlich in Selbstquarantäne bleiben müssten. Geringverdiener, die aus Infektionsschutzgründen zuhause bleiben müssen und nicht im Homeoffice arbeiten können, sollen zur Entschädigung eine Einmalzahlung von umgerechnet 550 Euro bekommen. headtopics.com

Wegen der sich dramatisch verschlimmernden Corona-Lage droht Großbritannien zurzeit ein erneuter landesweiter Lockdown. Johnson hatte am Freitag gesagt, auch wenn sich niemand eine solche Massnahme wünsche, sei die zweite Ausbruchswelle auch in Großbritannien angekommen.

Weiterlesen: heute.at »

Coronavirus: Madrid führt erneut drastische Beschränkungen ein850.000 Menschen dürfen ihre Viertel nicht mehr verlassen. Hinausgehen nur noch für Arbeit oder Schule.

Quarantäne für Schüler nach Coronafall im Stift MelkEine Lehrkraft vom Stiftsgymnasium Melk wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Seit gestern befinden sich zwei Klassen in Quarantäne.

Europa: Corona: Diese Einreisebestimmungen gelten für ÖsterreicherHier ein Überblick über die Bestimmungen in der Coronakrise, die für Österreicher gelten, wenn sie in andere europäische Länder reisen coronaeuropa coronamaßnahmen reisebeschränkungen covid19 österreich reisen

Bei Trauerfeier von Kugel getroffen: Fußballer totEin ehemaliger libanesischer Fußball-Nationalspieler ist an den Folgen eines tragischen Unfalls während einer Trauerfeier für ein Opfer der Explosionskatastrophe in Beirut gestorben.

Kinder in Quarantäne, Schule in Betrieb - derStandard.at

TikTok-Sperre: Jetzt schlägt China zurückPeking droht mit 'Schwarzer Liste' für ausländische Produkte. ByteDance reicht Klage gegen Download-Stopp in den USA ein