Royals, Elizabethii, Queen

Royals, Elizabethii

Elizabeth II. und Co: Viel Ärger bei den Royals: Wird 2021 wieder ein Schreckensjahr?

Viel Ärger bei den Royals: Wird 2021 wieder ein Schreckensjahr? #Royals #ElizabethII #Queen

01.12.2020 22:00:00

Viel Ärger bei den Royals : Wird 2021 wieder ein Schreckensjahr? Royals ElizabethII Queen

Denn besonders heikel dürfte das kommende Jahr für Prinz Andrew sein, den zweitältesten Sohn der Queen . Dem 60-Jährigen wird eine Verwicklung in den Missbrauchsskandal um den verstorbenen Jeffrey Epstein vorgeworfen.

/20Erklärtes Hauptanliegen von Harry und Meghan ist es, sich im sozialen Bereich zu engagieren."Scheut euch nicht davor, das zu tun, von dem ihr wisst, dass es richtig ist - auch wenn es nicht populär ist, auch wenn es nie zuvor getan wurde, auch wenn es den Leuten Angst macht", appellierte Meghan an Mädchen und Frauen auf einer Online-Konferenz im Sommer - und schien auch über sich selbst und Harry zu sprechen.

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Angst vor 3. Welle bei Arbeitslosigkeit in Wien Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten?

Dieser Weg wird kein leichter sein: Der britische Prinz Harry (35) und seine Frau, Herzogin Meghan (38), sind erstmals seit Bekanntwerden ihres Bruchs mit dem Königshaus gemeinsam in London aufgetreten.(c) APA/AFP/JUSTIN TALLIS (JUSTIN TALLIS)Die beiden trafen am Donnerstagabend bei strömendem Regen und im Blitzlichtgewitter zu einer Veranstaltung für kriegsversehrte Veteranen in der Londoner City ein.

(c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)Meghan trug ein leuchtend blaues Kleid von Designerin und Ex-Spice-Girl Victoria Beckham. Der Auftritt war einer der letzten der beiden im Auftrag des Königshauses.(c) APA/AFP/POOL/PAUL EDWARDS (PAUL EDWARDS) headtopics.com

Ende des Monats will das Paar seine royalen Verpflichtungen niederlegen.(c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)Harry und Meghan hatten im Jänner angekündigt, sich von ihren royalen Aufgaben nur teilweise zurückzuziehen und"finanziell unabhängig" zu werden.

(c) APA/AFP/POOL/PAUL EDWARDS (PAUL EDWARDS)Später einigten sie sich mit dem Königshaus jedoch auf einen klaren Bruch. Demnach verzichtet das Paar von April an auf die Anrede"Königliche Hoheit" und nimmt keinerlei offizielle Aufgaben mehr für die Royals wahr.

(c) AP (Kirsty Wigglesworth)Auch die Marke"Sussex Royal", die Harry und Meghan seit ihrer Hochzeit verwendet haben, soll verschwinden.(c) APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS (DANIEL LEAL-OLIVAS)Erwartet wird, dass sich die beiden mit ihrem im vergangenen Mai geborenen Sohn Archie Harrison überwiegend in Kanada aufhalten wollen.

(c) AP (Kirsty Wigglesworth)Die Regierung in Ottawa hat aber klargemacht, dass sie nicht für deren Sicherheit aufkommen wird.(c) APA/AFP/POOL/PAUL EDWARDS (PAUL EDWARDS)Also einige Schwierigkeiten für das junge Paar, das sich ...(c) AP (Paul Edwards) headtopics.com

Bitcoin-Kurs nach Gerüchten massiv eingebrochen Krüger-Park: Wilderer von Elefanten totgetrampelt Österreichs Abzug aus Afghanistan steht bevor

... während des Termins um strahlende Gesichter bemühte.(c) APA/AFP/POOL/PAUL EDWARDS (PAUL EDWARDS)Vor allem Meghan war um eine gute Miene bemüht, wird sie doch gerne als Auslöser für den Ausstieg des Paares aus dem royalen Geschehen angesehen.

(c) APA/AFP/POOL/PAUL EDWARDS (PAUL EDWARDS)1/12Sich sozial stark zu engagieren, zugleich ein aufwendiger Lebensstil - wie finanzieren die beiden das? Die Ex-Schauspielerin ("Suits") und der Prinz haben unter anderem einen lukrativen Vertrag mit dem Streamingdienst Netflix abgeschlossen: Sie wollen Dokumentationen, Spielfilme sowie Angebote für Kinder produzieren.

Im kommenden Jahr will die Queen alle mit dem Paar getroffenen Vereinbarungen auf den Prüfstand stellen. Dazu zählen auch der Verzicht auf die lukrative Marke"Sussex Royal" und die Anrede"Königliche Hoheit". Fraglich ist aber, wann die Monarchin angesichts der Pandemie die kleine Familie wiedersehen kann. Seit Frühjahr trennt die Corona-Krise die Royals in den USA und Großbritannien.

Trotz aller Vorsicht infizierten sich Mitglieder der Königsfamilie mit dem Virus: ThronfolgerPrinz Charles(72) litt nur unter leichten Erkältungssymptomen. Schwerer hat es der"Sun" zufolge seinen 38-jährigen SohnWilliamim Frühjahr erwischt, der Palast wollte das nicht kommentieren. Die Queen (94) und headtopics.com

Prinz Philipblieben gesund. Sie verbrachten viel Zeit gemeinsam auf Schloss Windsor in der Nähe von London - abgeschirmt von Corona-Gefahren. Wegen ihres hohen Alters gehören sie zur Hochrisikogruppe.Dichtes Programm hat das britische royale Paar William und Kate bei ihrem Besuch in Irland.

AFPUnter anderem besuchte die beiden die landwirtschaftliche Forschungsanstalt Teagasc Research in Meath. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...