Eishockey: Washington Capitals holen Michael Raffl von Flyers

Damit kämpft der Kärntner in den Play-offs um den Stanley Cup

12.04.2021 23:23:00

Eishockey: Washington Capitals holten Michael Raffl von Flyers:

Damit kämpft der Kärntner in den Play-offs um den Stanley Cup

Washington – Michael Raffl beendet die NHL-Saison 2020/21 in einem neuen Team: Der 32-jährige Kärntner wurde am Montag von den Philadelphia Flyers kurz vor Ablauf der Transferzeit an die Washington Capitals abgegeben. Raffl hat seit Mai 2013 nicht weniger als 504 Matches in acht Saisonen für die Flyers gespielt. Das sind mehr Spiele im Philly-Dress als etwa Franchise-Legende Eric Lindros. Washington ist Raffls zweite Station in der NHL.

„Haltlose Vorwürfe“: ÖVP-Landeschefs hinter Kurz Kurz-Verfahren: ÖVP-Landeschefs stellen sich hinter den ÖVP-Chef Erinnerungen an Grasser und die Schule: Kurz-Auftritt in der ZIB2 wird zum Meme

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Washington Capitals gewinnen mit Raffl – und vor FansCaps führen nach 1:0 über die New York Islanders die East Division an

Raffl brauchte nach NHL-Trade 'eine Stunde, um mich zu fangen'Der verletzte Kärntner hofft auf ein baldiges Debüt bei den Washington Capitals. Vom Trade von den Philadelphia Flyers wurde er völlig überrascht

Schlägerei in der NHL: Raffl und Co. lassen die Fäuste fliegenDer 4:2-Erfolg der Washington Capitals wird von einer wilden Prügelei direkt nach Spielbeginn überschattet.

Raffl debütiert für Capitals bei Sieg gegen NY IslandersRaffl debütiert für Capitals bei Sieg gegen NY Islanders:

Washington gewnint ohne Raffl gegen Ex-Club PhiladelphiaOwetschkin hält nach Doppelpack bei 730 NHL-Treffern im Grunddurchgang