Einreisesperren: Die Briten brauchen Europa - derStandard.at

21.12.2020 19:43:00

Einreisesperren: Die Briten brauchen Europa:

Nach der Entdeckung eines mutierten Coronavirus in England sperren EU-Staaten die Grenzen zu GroßbritannienFoto: AFP/WILLIAM EDWARDSAuch in der großen Weltpolitik gibt es manchmal Geschichten, die man nicht erfinden kann, so kurios sind sie. Ein solches Meisterstück des Paradoxen spielte sich am Montag in Brüssel ab. Dort verhandelt eine Delegation der britischen Regierung seit gut einer Woche rund um die Uhr über einen Freihandelsvertrag mit der Gemeinschaft. Dieser soll die EU-Regeln ablösen, welche seit dem formellen EU-Austritt Ende Jänner in einer Übergangszeit bis Jahresende weiterhin gelten. So soll Chaos an den Grenzen und im Handel – also bei der Versorgung der Bevölkerung dies- und jenseits des Ärmelkanals – abgewendet werden.

Nehammer: „Völlig egal, aus welcher Partei“ Proteste – Mutter mit 3 Kindern wird aus NÖ abgeschoben Hauptsache, der Rubel rollt ins Tal - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »