Eine 'klasse' Kandidatin für die 'Zeit Österreich' - derStandard.at

07.10.2019 07:10:00

Eine 'klasse' Kandidatin für die 'Zeit Österreich':

Eine "klasse" Kandidatin für die "Zeit Österreich"ProSiebenSat1Puls4-Infochefin Corinna Milborn passt sehr gut ins Anforderungsprofil für die Nachfolge von Joachim Riedl als RedaktionschefFoto: fid/Faksimile Die Zeit

Nehammer: „Leistungen kein Selbstbedienungsladen“ Raub in U-Bahn-Station: Wer kennt diesen Burschen? „Fluchtmutation“ in Tirol bereitet Experten Sorgen

Wer wird künftig Redaktionschefin der"Zeit"-Ausgabe für Österreich nach Joachim Riedl (66), der den Ableger für das kleine Nachbarland vor 14 Jahren initiiert und seither geleitet hat."Zeit"-Geschäftsführer Rainer Esser kündigte vorige Woche im STANDARD-Interview"eine klasse Nachfolge" für Riedl an. Und er verspricht da nicht zuviel, wenn sich die STANDARD-Infos über die Personalie bewahrheiten.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Bereits eine Million Kunden für HoT-Betreiber VentocomLaut Daten der Regulierungsbehörde RTR stagniert der Anteil der SIM-Karten in Smartphones seit längerem. Mobilfunkanbieter Ventocom hingegen hat Marktanteile gewonnen.

Projekt Drawdown: Eine To-do-Liste für die Rettung der Welt - derStandard.at

Tektonische Verschiebungen: Der Stammwähler - eine aussterbende SpeziesDer Wahlsonntag brachte tektonische Verschiebungen. Jeder Vierte entschied sich anders als 2017. Nur noch 32 Prozent der Österreicher, die zur Wahl dürfen, sind echte Stammwähler. Zehn Beobachtungen zur Wahl.

Graz offizieller Spielort: UEFA-Regulativ untersagt eine Rückkehr des WAC nach KlagenfurtSollte der WAC in der Europa League tatsächlich den Sprung in die nächste Runde schaffen, untersagt ein UEFA-Regulativ einen möglichen Stadionswechsel in die Wörthersee Arena in Klagenfurt.

Eine Wette auf das Ibiza-Video?Dem Wettanbieter bet-at-home kam ein Wetteinsatz eine Woche vor der Nationalratswahl verdächtig vor und erstatte Anzeige wegen Betrugs. Auch Hausdurchsuchungen wurden durchgeführt.

Schloss Deutschkreutz: Eine Nacht für Anton LehmdenHeute treffen einander ehemalige Schüler des Meisters und es werden erstmals alte Fresken des Meisters im Schloss gezeigt.