Ehemaliger Schönbrunn-Geschäftsführer kritisiert Schließung des Schlossparks - derStandard.at

31.03.2020 16:57:00

Ehemaliger Schönbrunn-Geschäftsführer kritisiert Schließung des Schlossparks:

Ehemaliger Schönbrunn-Geschäftsführer kritisiert Schließung des SchlossparksFranz Sattlecker, 25 Jahre lang Chef der Schönbrunn-Betriebsgesellschaft, bezeichnet Schließung der Bundesgärten als "unverständlich und unzumutbar"

Visiere von Kern-Sohn in dubiosem Maskenshop verkauft Twitter schließt Sperrung von Trumps Konto nicht aus - derStandard.at Tiroler ÖVP-Landesvize beschimpft WWF-Vertreterin vor laufender Kamera

Foto: AP / Ronald ZakWien – Die Debatte um die Öffnung der seit 16. März geschlossenen Bundesgärten in Wien nimmt weiter Fahrt auf. Wie berichtet, fordern Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Sozialstadtrat Peter Hacker (beide SPÖ) bereits seit Tagen die Öffnung des Schönbrunner Schlossparks sowie von Augarten, Burggarten, Volksgarten und Belvederegarten. Auch die grüne Vizebürgermeisterin Birgit Hebein spricht sich dafür aus, um den verfügbaren Platz für Spaziergänge in der Corona-Krise in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen auszuweiten. Denn den vorgeschriebenen Mindestabstand von einem Meter auch einzuhalten, sei in vielen Teilen der Millionenmetropole nur schwer möglich, meinte Hebein am Montag. Die Wiener Parks sind im Gegensatz zu den Bundesgärten weiter geöffnet. Und dort drängt es sich bei Schönwetter erst recht.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Corona-Partys nicht nur für Tschetschenen und Afghanen in den Arbeiterbezirken, sondern auch Schönbrunn soll ein Brunnen der Ansteckungen sein. Sehr gescheit. Sehen Sie Frau ElliKoestinger. Hier noch eine Stimme für die Öffnung.

Der Tiergarten Schönbrunn stellt übers Internet jeden Tag ein Tier vorWegen dem Corona-Virus ist der Tiergarten Schönbrunn momentan geschlossen. Übers Internet stellt der Tiergarten aber jeden Tag ein Tier vor.

#WristShot: Uhren des Monats März - derStandard.at

OnePlus 8: Leak zeigt das Design des nächsten 'Flaggschiff-Killers' - derStandard.at

Oö. Bürgermeisterplattform kritisiert Info-PolitikVorwürfe gegenüber Krisenstab des Landes. 'Sollen diese Daten zurückgehalten werden, um keine Panik zu verursachen?'

Coronavirus - FPÖ kritisiert 'Missmanagement' und fordert Gratis-MaskenFPÖ-Chef Norbert Hofer wirft Kanzler Sebastian Kurz vor, die Unwahrheit über Situation nach Ostern gesagt zu haben - FPÖ spricht sich gegen 'Ausspionieren' von Handynutzern aus Kann man der FPÖ mitteilen, das die Masken gratis sein werden. billig wie immer Sind doch gratis...

'F***t Adidas!': Tim Mälzer sauer über Miet-Boykott - TV | heute.atTim Mälzer kritisiert Adidas in seinem Podcast mit scharfen Worten. Der Grund: Der Sportartikel-Gigant will in der 'Corona-Auszeit' keine Miete mehr zahlen.