Welt, Britischen, Dubai, Großbritannien, Maarten Ambaum, Vereinigten Arabischen Emiraten

Welt, Britischen

Dubai erzeugt künstlichen Regen gegen die Hitze

Dubai erzeugt künstlichen Regen gegen die Hitze, Autofahrer hatten plötzlich mit Starkregen zu kämpfen

22.07.2021 11:30:00

Dubai erzeugt künstlichen Regen gegen die Hitze, Autofahrer hatten plötzlich mit Starkregen zu kämpfen

Der Wüstenstaat Dubai manipuliert das Wetter, um schweißtreibende Temperaturen von bis zu 50 Grad durch Regen zu senken. Dafür werden Drohnen ...

Der Wüstenstaat Dubai manipuliert das Wetter, um schweißtreibende Temperaturen von bis zu 50 Grad durch Regen zu senken. Dafür werden Drohnen eingesetzt, die elektrische Ladungen in Wolken abgeben, damit diese dann Niederschlag bilden. Doch diese Vorgangsweise brachte nicht nur Abkühlung, sondern neue Probleme - Autofahrer hatten wegen des starken Regens so ihre Schwierigkeiten (siehe Video oben).

KPÖ in Graz auf Platz eins - Nagl tritt zurück! Wie nun die Corona-Maßnahmen verschärft werden könnten Kickl sieht keinen Grund für Kurswechsel der FPÖ

Artikel teilen0DruckenWasser ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten Mangelware - es gibt nicht nur wenig Niederschlag, auch der Grundwasserspiegel ist im Sinken begriffen. Deshalb werden Millionen Euro in Regenmacher-Projekte investiert. Seit 2017 sollen 15 Millionen Dollar (12,7 Mio. Euro) in solche Vorhaben geflossen sein. Mit Elektroschocks, die in Wolken geschossen werden, werden diese angeregt, wertvolle Tropfen vom Himmel rieseln lassen.

Wolken gibt es über Dubai genug - damit diese auch über der Stadt abregnen, werden Elektroschocks eingesetzt.(Bild: AFP)Ein aktuelles Projekt wird von der University of Reading in Großbritanniendurchgeführt. Professor Maarten Ambaum erklärte dem britischen Sender BBC, dass die Vereinigten Arabischen Emirate genug Wolken hätten, um es regnen zu lassen. Der Vorteil an der Elektroschock-Methode: Es müssen keine mitunter gefährlichen Chemikalien verwendet werden. headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Liebe WAS-HAB-ICH-EUCH-GESAGT-Sager, Wolken gibts über Dubai genug! Damit diese abregnen, wurden seit 2017 über 12 Mio. € investiert. Das sind ÖFFENTLICHE Vorhaben! Wolken stehen unter elektrischer Spannung! Mit Dronen wurde die Wirkung von Elektroschocks auf Wolken getestet! ‼️Na sowas! In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Wettermanipulation ganz normal, aber wenn weltweit zeitgleich an etlichen verschiedenen Orten die Erde absäuft, da ist es der Klimawandel?‼️

Das ist doch kompletter Bullshit ‼️- seit wann kann man regen künstlich erzeugen ⁉️ Fake FakeNews DubaiMärchenVomRegen Hochwasserkatasprophe Geh das gibs net , Künstlicher Regen 😁😂😜 Man fragt sich schon berechtigt, wieso man das dann bei uns nicht macht, oder in Afrika, oder den USA bei Waldbränden usw.? Wolken haben wir genug, täglich u. Drohnen sind das Problem?, Nehammer hat seine Grenzschutzdrohnen schon eingerext?

gundel_gaukeley Ach! Wie viele Male ging das mit dem künstlichen Regen schon schief. Hat immer mit menschlichem Übermut zu tun. Und dann wundert man sich, dass die Natur außer Kontrolle gerät! klimawandel klimaexperimente klima Oha. Was sagt denn Kachelmann dazu? Jetzt beginnt die Krone zum schwurbeln😂

Wo ging das neulich sonst noch in die Hose?

Stundenlange Rettungsaktion bei strömendem RegenWie kritisch eine Bergtour bei Schlechtwetter sein kann, hat jetzt eine Deutsche (34) am Berliner Höhenweg im Tiroler Zillertal erfahren. Die Frau ...

Fast wie in Deutschland. Geoengineering. Motto: 'Wir können das auch!' ... und schon wird die nächste 'Verschwörungstheorie' zum FAKT!!! 😉 'Dafür werden Drohnen eingesetzt, die elektrische Ladungen in Wolken abgeben, damit diese dann Niederschlag bilden.' Tja, die Aluhut-Träger mal wieder mit allem recht behalten! 😂 chemtrails

Erstmals Rückgang bei versuchten künstlichen BefruchtungenDie Zahl der künstlichen Befruchtungen ging im Vorjahr zwar zurück, die Rate der geglückten Schwangerschaften stieg aber an.

2931 Mal erfolgreich: Erstmals Rückgang bei versuchten künstlichen BefruchtungenDie Zahl der künstlichen Befruchtungen ging im Vorjahr zwar zurück, die Rate der geglückten Schwangerschaften stieg aber an.

Ein Trump-Deal ohne Trump zwischen Merkel und BidenIn stiller Diplomatie brach die Kanzlerin den Widerstand in Washington gegen die Nord-Stream-2-Pipeline. Um den Preis einer Gegenleistung gegen China?

Batgirl-Rolle geht an Nachwuchsstar Leslie GraceDie 26-Jährige setzte sich gegen Mitstreiterinnen wie Zoey Deutch und Isabela Merced durch

Auf Augenhöhe: Wacker Innsbruck gegen Liverpool 1:1Bei Blitzturnier in Saalfelden gegen eine Klopp-Truppe, die auch einige Stars einsetze – Anschließende Niederlage gegen Turniersieger Stuttgart