'Du kriegst eh alles, was Du willst': Wie die ÖVP auf die Chat-Affäre (nicht) reagierte

In zahlreichen Interviews traten Finanzminister Gernot Blümel und ÖVP-Klubobmann August Wöginger am Wochenende auf, um sich in Sachen Chat-Affäre selbst zu verteidigen. Sie sagten dabei, wie zuvor schon Bundeskanzler Sebastian Kurz, im wesentlichen:…

11.04.2021 19:06:00

In zahlreichen Interviews traten Finanzminister Gernot Blümel und ÖVP-Klubobmann August Wöginger am Wochenende auf, um sich in Sachen Chat-Affäre selbst zu verteidigen. Sie sagten dabei, wie zuvor schon Bundeskanzler Sebastian Kurz, im wesentlichen:…

In zahlreichen Interviews traten Finanzminister Gernot Blümel und ÖVP-Klubobmann August Wöginger am Wochenende auf, um sich in Sachen Chat-Affäre selbst zu verteidigen. Sie sagten dabei, wie zuvor schon Bundeskanzler Sebastian Kurz, im wesentlichen: nichts.

Sozialisten und die ultraschwarzen ÖVPler der jahrzehntelangen GroKo sind.Den Türkisen ist vorzuwerfen, dass sie nahtlos weitermachten und auch die Grünen sind diesbezüglich nicht ohne. Weiterlesen: Kleine Zeitung »

schmid ag 2500 penisbilder diensthandy Warum interviewt man diese Personen überhaupt noch? Gibt es keine Wiederholungen vom Kasperl mehr? ....blablabla wie halt immer die türkise Dampflauderer! Wer nimmt diese Chaostruppe nocht ernst? OEVPkrise Der Angriff der Korrupten,.. Verrottet, verlottert, Sumpf.

ist eine Entschuldigung (das hätte nicht passieren dürfen) wirklich so schwer ? Es hilft alles nix . Die Nasen wachsen bei Türkis von Tag zu Tag... ob Schönreden Oder Ausreden oder auf andere schieben, das Ergebnis ist das gleiche ... und der Oberanschwärzer ist Der Wöginger.. Was da herumgejammert wird die Roten haben den Postenschacher erfunden. Schauen wir uns die Grünen jetzt an , letzter Stand wenn ich mich nicht irre 50 Posten besetzt. Da wollen die Grünen saubere Politik machen? Die Opposition stört ja nur, dass sie keine Rolle mehr spielen.

lackerer Die Sache wäre einfach: Wenn die Regierung bestimmte Funktionen besetzen möchte, dann soll sie es auch so ins Gesetz schreiben. Wenn aber das Gesetz eine Ausschreibung vorsieht, dann war die Vorgehensweise eine Umgehung und wäre zu ahnden! lackerer Da gibt's auch nichts mehr zu sagen. Rücktritte sind angesagt.

Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und beschuldigten Minister müssen vor Gericht! Kurz kann es einfach nicht! Volksbegehren für Rücktritt der Regierung unterschreiben