Dreimal so hoch: Corona-Todesfälle in Serbien vertuscht

13.10.2021 16:05:00

Ein investigatives Netzwerk hat in Serbien eine Vertuschung der dortigen Corona-Todeszahlen aufgedeckt. Die Zahl dürfte dreimal so hoch sein.

Ein investigatives Netzwerk hat in Serbien eine Vertuschung der dortigen Corona-Todeszahlen aufgedeckt. Die Zahl dürfte dreimal so hoch sein.

Ein investigatives Netzwerk hat in Serbien eine Vertuschung der dortigen Corona-Todeszahlen aufgedeckt. Die Zahl dürfte dreimal so hoch sein.

in über zehntausend Fällen Covid als Ursache genannt wird.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Twittern Ruth (28) ließ sich vollständig impfen - dennoch starb sie an einer Corona-Infektion.mail pocket „Die Impfzitrone ist fast ausgepresst“, merkte Wolfgang Wlattnig, stellvertretender Landesamtsdirektor in der Steiermark, vor Kurzem an: Die Anzahl der Erststiche sinkt kontinuierlich, in der Steiermark wurden zuletzt pro Woche mehr Auffrischungsimpfungen als Erstimmunisierungen verabreicht.

Der Öffentlichkeit vermeldet wurde hingegen nur ein Drittel dieser Zahlen – rund 3.000.Das können Sie tun: Deaktivieren Sie die Erweiterung, die Cookies blockiert Fügen Sie kleinezeitung.Der konkrete Vorwurf der richtet sich an die Kommission für Erforschung der Todesursachen, die wiederum von der serbischen Regierung ins Leben gerufen worden war.Ein besonders tragischer Fall ereignete sich nun in Schottland.Anstatt die Todesursachen aufzuklären, soll diese Kommission laut BIRN genau das Gegenteil getan haben – die Zahlen nämlich vertuscht haben.Ihre derzeitigen Cookie Einstellungen lassen dies nicht zu.Sprich: Die genaue Zahl der Todesopfer war zwar bekannt, nach außen kommuniziert wurde hingegen eine deutlich geringere.Die Durchimpfungsrate stagniert dennoch.

Verdacht besteht schon länger Zweifel an den offiziellen Daten wurden aber bereits im Juni 2020 durch eine BIRN-Recherche bestätigt.(„Piano“).Wie die „Daily Mail“ berichtet, plagten Ruth schwere Corona-Symptome.Schon damals ergab die der investigativen Journalisten, dass das Landesinformationssystem Covid-19 über viel mehr Corona-Todesopfer Bescheid wusste, als es tatsächlich an die Öffentlichkeit kommuniziert wurde.Die in weiterer Folge Ende Mai 2021 vom ins Leben gerufene Kommission zur Erforschung der Todesursachen sollte den Gerüchten über die Manipulation von Zahlen ein Ende setzen.Mit Klick auf „Anmelden“ aktivieren Sie zu diesem Zweck die Verwendung von Piano und werden über Ihren Browser Informationen (darunter auch personenbezogene Daten) verarbeitet.Zu einer solchen Aufklärung ist es bis dato allerdings nicht gekommen.Tödliche Sepsis Die Ärzte entdeckten schließlich ein Loch im Darm der Patientin und führten eine Not-Operation durch.Die Ratlosigkeit der Kommission, aber auch anderer gesundheitlicher Behörden, ist längst kein Geheimnis mehr.Ein Faktum, auf das SPÖ-Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon mehrmals hinwies: Er forderte weniger Corona-Einschränkungen für das Burgenland, sobald die Quote 80 Prozent oder mehr erreicht hat.

So erklärte der und Mitglied des Krisenstabs Dr.Branislav Tiodorović gegenüber BIRN, dass ihm wie auch anderen Mitgliedern des medizinischen Personals im Krisenstab nicht alle Daten zum Verlauf der Pandemie vorliegen.Ihre Hinterbliebenen haben auf.➤"Lassen Sie mich das gleich klarstellen: Wir verfügen nicht über diese Daten.Kein Mitglied des medizinischen Personals des Krisenstabs hat diese Informationen , nur das Gesundheitsministerium", erläuterte Tiodorović gegenüber BIRN.Untersuchungen der Todesfälle Todesfall untersuchen sollen, nicht nur 10.Sollten die Corona-Zahlen über einen längeren Zeitraum ein deutlich niedrigeres Niveau erreichen, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um über Lockerungen zu reden“, macht das Ministerium klar, dass Alleingänge der Länder eher nicht drin seien.

000, sondern alle Todesfälle aus dem Jahr 2020 – unabhängig von der Todesursache.Sie hätte jede einzelne Kartei durchgehen und feststellen sollen, ob die Person an Corona gestorben ist oder nicht.Nicht nur bezogen auf jene Tote, von denen man weiß, dass sie an den Folgen einer Covid-Erkrankung gestorben sind, sondern bezogen auf alle im letzten Jahr verstorbenen Menschen", erklärte Ivana Prokić, Doktor der Wissenschaften im Bereich Epidemiologie und Mitglied der NGO"United Against.

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Corona-Update Steiermark: Ein Geimpfter und 17 Ungeimpfte auf einer IntensivstationPlus 300: 433 Neuinfektionen in der Steiermark ++ Kages: 'Aktuell stirbt täglich mindestens ein infizierter Patient mit oder an Covid-19' ++ 2078 Dosen am Impfdienstag verimpft. Warum wird darüber nicht berichtet... ? 12.10.2021, 16.55 Sepsis als Todesurteil: Trotz zweifacher Impfung! Dreifach-Mutter (28) mit Covid-19 gestorben Ich bin kein Impfgegner, aber Journalismus sollte ehrlich sein Ist mir absolut unbegreiflich ! Habe bereits die 3. Impfung erhalten

Dreifache Mutter (28) stirbt an Corona – trotz ImpfungRuth (28) ließ sich vollständig impfen - dennoch starb sie an einer Corona-Infektion. Falscher Gamechanger :-) Verschwörungstheorie, kann garnicht sein!!

Derzeit gibt es so wenige Corona-Impfungen wie zu JahresanfangAm Beginn der Impfkampagne mangelte es am Vakzin, jetzt fehlen Impfwillige. Aktuell wird so wenig geimpft wie ganz zu Beginn der Impfaktion. Ein Überblick. Es sind schon viel zu viele Menschen zwangsgeimpft :-( Wie wird die Boosterimpfung angenommen? Ja klar flacht das ab.

NHL-Crack Grabner: Karriere-Aus wegen Corona-Impfung?War es das mit der NHL für Michael Grabner? Der Kärntner ist aktuell vereinslos, hat auch keine Lust auf ein Comeback. Grund ist die Corona-Impfung.

Kein Schutz – Wienerin bekam schon 4. (!) Corona-ImpfungWährend immer mehr Österreicher sich gerade die dritte Covid-Impfung holen, bekam Bozidarka S. schon das vierte Jaukerl. vl kapiert es wer - nach dem 6ten stich - sie ruinieren nur ihr eigenes immunsystem ;) / helfen gegen C tut es zumindest nicht 😹 Vielleicht mal mit einem Liter als Darmspülung versuchen. Gratulation, eine Vorzeigebürgerin 👍👍👍🙈🙈🙈

Welche Corona-Richtlinien gelten an Ihrer Hochschule?3G, 2,5G, online, Präsenz, FFP2-Maske, Registrierung: Wie werden die Corona-Sicherheitsmaßnahmen in Ihrem Studienalltag gehandhabt? 'Sicherheitsmaßnahmen'. Wie bitte? Bis auf linkslinke Gutmenschen, Kommunisten und ein paar sonstige versprengte Grund- und Freiheitsrechtsfeinde aus dem '1984 ist so geil'-Lager glaubt den Mist doch schon lange niemand mehr.