Drei Tote bei islamistischem Terroranschlag in Wien, ein Täter erschossen – Mehrere Hausdurchsuchungen, mehrere Festnahmen - derStandard.at

03.11.2020 09:46:00

Vier Tote bei islamistischem Terroranschlag in Wien, ein Täter erschossen – Mehrere Hausdurchsuchungen, mehrere Festnahmen:

Drei Tote bei islamistischem Terroranschlag in Wien, ein Täter erschossen – Mehrere Hausdurchsuchungen, mehrere Festnahmen17 Menschen wurden durch Schüsse in der Innenstadt zum Teil schwer verletzt. Die Wohnung des getöteten IS-Sympathisanten wurde aufgesprengt. Die Polizei geht von weiteren Tätern aus, im Umfeld des ausgeforschten Angreifers wird ermittelt. Wienerinnen und Wiener sollen weiterhin zu Hause bleiben

Aus dem Gefängnis: Eingesperrter Nawalny fordert Kreml mit Video über Putins Geheimpalast heraus Chodorkowski zu Fall Nawalny: 'Westen soll handeln, nicht reden' FBI: Kapitol-Stürmerin wollte Pelosi-Laptop an Russen verkaufen Weiterlesen: DER STANDARD »

Islam ist Frieden und gehört zu Europa dachte ich? Dann lebt damit. Bitte hört auf „islamistischen Terror“ zu nennen, es gibt auch keinen „christlichen „ „jüdischen“! Dies führt zu weiteren größeren rassistischen Hetzerei!

Drei Tote und 15 Verletzte bei IS-Terror in WienInnenminister Karl Nehammer gab Dienstagfrüh die bisher bekannten Details zum Anschlag in Wien bekannt. Unklar ist, ob es weitere Täter gibt. Na hoffentlich wissen sie dann mal bald ob es noch einen bzw mehrere Täter gibt. Muss ja ein mulmiges Gefühl sein zu wissen das sie es nicht wissen

Drei Bewaffnete stürmen Uni – 19 ToteBewaffnete haben auf dem Universitäts-Gelände in Kabul das Feuer eröffnet. Die Behörden melden zahlreiche Opfer.

So sollten sich Tote in Wien aus dem Grab meldenDer Wiener Totenkult, samt Kuriositäten, wird im Bestattungsmuseum gezeigt.

15 Verletzte, 2 Tote: Kanzler Kurz zum Anschlag in Wien: 'Wir werden uns niemals einschüchtern lassen'Es gibt offenbar 15 Verletzte, einen toten Passanten und einen toten Täter. Der Einsatz ist noch im Gang, die Bevölkerung soll zu Hause bleiben. Ausgangspunkt war das jüdische Viertel in Wien, doch es ist noch nicht klar, ob die Synagoge das Ziel des Anschlags war. Mehrere Täter sind noch auf der Flucht.

Zwei Tote bei Attacke mit Samurai-Schwert in KanadaIn der kanadischen Stadt Québec kam es in der Halloween-Nacht zu einem Angriff mit einem Schwert. Ein Mann konnte festgenommen werden.

21 neue Corona-Tote in Österreich binnen 24 StundenNeben den 4.956 neuen Corona-Infektionen in den letzten 24 Stunden gibt es auch 21 Todesfälle zu beklagen.