Wien, Wiener Linien

Doppel-Papa lernt sich in Karenz zum Berufskraftfahrer

Dank seiner Frau wagte Busfahrer Andreas Weilguni den Schritt zum Lehrabschluss. Der waff unterstützte ihn mit Beratung und Ausbildungsgeld.

14.05.2021 08:32:00
Wien, Wiener Linien, Arbeit, Wirtschaft, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Dank seiner Frau wagte Busfahrer Andreas Weilguni den Schritt zum Lehrabschluss. Der waff unterstützte ihn mit Beratung und Ausbildungsgeld.

Dank seiner Frau wagte Busfahrer Andreas Weilguni den Schritt zum Lehrabschluss. Der waff unterstützte ihn mit Beratung und Ausbildungsgeld. 

Wiener Linien/Robert PeresDank seiner Frau wagte Busfahrer Andreas Weilguni den Schritt zum Lehrabschluss. Der waff unterstützte ihn mit Beratung und Ausbildungsgeld.Andreas Weilguni (34) ist glücklicher Vater zweier Kinder (6 und 2,5 Jahre alt) und Autobuslenker für die Wiener Linien. Eine Arbeit, die ihm Spaß macht. Dennoch überlegte er schon länger, seine Qualifikation durch einen Lehrabschluss als Berufskraftfahrer zu stärken.

EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden Schnell abrufbar: Wie man den Grünen Pass wie eine App aufs Handy bekommt UEFA verbietet Regenbogenfarben für Stadion in München

Dafür hat er - nach Ermunterung durch seine Frau - die zweite Karenz genutzt. Unterstützung in Form von Beratung und Geld bekam er durch den Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds. Diese hilft Wienerinnen und Wiener, die nach der Babypause oder Pflegekarenz wieder gut in den Job einsteigen und sich dafür weiterbilden wollen. Seit Jänner 2021 können sie mit bis zu 4.000 Euro rechnen.

"Investition in meine berufliche Zukunft"Für Herr Weilguni ging alles"ganz unkompliziert und unbürokratisch", wie er erzählt. Er ließ sich beraten und bekam schließlich die Förderzusage. Im Kurs lernte er rechtlich und fachlich dazu - während der Karenzzeit vor allem in den Abendstunden. Vom waff bekam der Zweifach-Vater zusätzlich zur Beratung auch 600 Euro für die berufliche Weiterbildung. Damit waren die Kurs- und Prüfungskosten gedeckt. Er schloss mit Auszeichnung ab und erreichte damit das Ziel, das er sich gesetzt hatte."Das war eine mittel- bis langfristige Investition in meine berufliche Zukunft", ist sich der Wiener sicher. Jetzt ist er - besser ausgebildet und abgesichert - wieder im Job und bringt als Busfahrer wieder täglich Menschen an ihr Ziel. headtopics.com

waff hilft beim Wiedereinstieg nach der BabypauseDer waff unterstützt bewusst Frauen und Männer für einen guten Wiedereinstieg nach der Babypause."Mit diesem waff-Programm entziehen wir tradierten Rollenverständnissen und der Angst vor dem Karriereknick den Boden, um die Gleichberechtigung in unserer Stadt weiter zu vertiefen. Heuer stellen wir dafür knapp zehn Millionen Euro bereit. Über 4.000 Wienerinnen und Wiener können davon für ihre berufliche Karriere nach der Karenz profitieren", so Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ).

Weiterlesen: heute.at »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Erinnerungen an Grasser und die Schule: Kurz-Auftritt in der ZIB2 wird zum MemeDer Bundeskanzler verteidigte sich gegen die aktuellen Anschuldigungen – und wird zum Internet-Meme Das gibt mir ganz harte Professor Kaiser-Vibes joAaaahhhhhh Erinnerungen Einfaches Bauchgefühl ist kein Konnex

Fußball - Dortmund Sieger im DFB-PokalDie Borussen setzen sich im Finale gegen RB Leipzig mit 4:1 durch. Super Spiel

Salzburg macht sich mit Sieg gegen Rapid zum MeisterRed Bull gewinnt das Spitzenspiel 2:0 und den Titel zum achten Mal in Folge – Patson Daka trifft im Doppelpack für den Champion

MAN Steyr: „Wenn ich einen Namen nenne, wird der kaputt geschossen“Gewerkschafter Alois Stöger bringt neue Interessenten für MAN Steyr ins Spiel. Wer ist schuld? SPÖ, Streicher der Ex SPÖ Kappo,. Zuerst hat einen Motor an die Öl Mulits verschärbelt, dann Steyer an MAN!

Frauenmorde: 25 Millionen für Gewaltschutz-OffensiveRaab, Nehammer, Zadic und Nehammer informieren über Ergebnisse von Rundem Tisch zum Gewaltschutz. Wer sich wohl mit dem Geld die Taschen wieder voll stopft?

40 Prozent der HIV-Infektionen werden sehr spät diagnostiziertMit der Kampagne 'einfachtesten' will die Aids Hilfe Wien Menschen zum HIV-Test animieren.