Doping - Ex-Radprofi Preidler in Prozess-Neuauflage neuerlich verurteilt

22.10.2021 20:00:00

Das Gericht wirft dem früheren Spitzensportler schweren gewerbsmäßigen Betrug durch Doping vor.

Zweieinhalb Jahre 'danach' dauert die Aufarbeitung der 'Operation Aderlass' an. Heute gab es eine neuerliche bedingte Haftstrafe für Ex-Radprofi Georg Preidler.

Das Gericht wirft dem früheren Spitzensportler schweren gewerbsmäßigen Betrug durch Doping vor.

Im Februar jähren sich die Razzien bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld zum dritten Mal - und noch immer ist die juristische Aufarbeitung der 'Operation Aderlass', wie die Ermittlungen, bei denen ein umfangreiches Dopingnetzwerk aufgedeckt wurden, genannt werden, noch nicht abgeschlossen.Foto: APA/ZEITUNGSFOTO.Foto: Christoph Hardt Der weltweite Schaden durch Cum-Ex"-Steuergeschäfte und ähnliche illegale Betrugssysteme könnte fast dreimal so hoch sein wie bisher angenommen.Foto: APA/ZEITUNGSFOTO.

Am Freitag gab es nun in einer Neuauflage des Prozesses gegen Ex-Radprofi Georg Preidler wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs eine neuerliche Verurteilung zu zwölf Monaten bedingter Haft.Zudem wurde dem 31-jährigen Steirer eine Geldstrafe von 1.Zudem wurde dem 31-jährigen Steirer eine Geldstrafe von 1.440 Euro auferlegt.Ursprünglich war man von rund 55 Milliarden Euro Schaden in elf europäischen Ländern ausgegangen.Das Urteil war bereits rechtskräftig, Staatsanwaltschaft und Verteidigung gaben einen Rechtsmittelverzicht ab.Das Urteil war bereits rechtskräftig, Staatsanwaltschaft und Verteidigung gaben einen Rechtsmittelverzicht ab.\nDer Ex-Profisportler war im Juli 2020 in der Causa zu einer bedingten Haftstrafe in derselben Höhe und zu 2.Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.

880 Euro Geldstrafe verurteilt worden.Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Der Oberste Gerichtshof (OGH) hob das Urteil nach einer Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung Preidlers jedoch teilweise auf.\nDer öffentliche Ankläger hatte Preidler vorgeworfen, zwischen März 2017 und März 2019 Rennradmannschaften, Sportveranstalter und Unterstützer durch Anwendung von Blutdoping und Wachstumshormonen getäuscht und zur Auszahlung von Prämien, Sponsorengeldern und Entlohnungen veranlasst zu haben.Z.Der angeklagte Schaden belief sich auf 286.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.000 Euro.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

\nAuf Druck der Ermittlungen hatte Preidler zunächst Selbstanzeige wegen versuchten Blutdopings erstattet, aber angegeben, dass er sich das abgenommene Blut nie habe rückführen lassen.Später hatte sich aber herausgestellt, dass seine Rolle im Dopingnetzwerk des deutschen Mediziners Mark S.doch größer war.(apa\/art)\n.

Weiterlesen:
Wiener Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

ob ich als Hendldieb auch bedingt bekommen würde

Doping: Preidler erneut zu zwölf Monaten bedingter Haft verteiltDoping: Preidler erneut zu zwölf Monaten bedingter Haft verteilt:

Medien: Schaden im Cum-Ex-Skandal dürfte dreimal so hoch sein wie gedachtZunächst ging man von 55 Milliarden Euro Schaden durch Steuergeschäfte und illegale Betrugssysteme aus – laut Medienberichten dürfte sich dieser auf 150 Milliarden belaufen

Doping: Preidler erneut zu zwölf Monaten bedingter Haft verteiltDoping: Preidler erneut zu zwölf Monaten bedingter Haft verteilt:

Corona-Krise - Rumänischer Verteidigungsminister Ciuca soll Regierung bildenRumäniens Staatspräsident Klaus Johannis hat nach Sondierungen mit den Fraktionen Verteidigungsminister Nicolae Ciuca mit der Regierungsbildung beauftragt.

ÖVP und FPÖ präsentierten ihr Regierungsprogramm„Unsere Zukunft. Unser Auftrag. Zusammen. Arbeiten.“ Das ist der Titel des Regierungsprogramms, auf das sich in Oberösterreich ÖVP und FPÖ in den ... Man muss sich schön langsam überlegen wofür die volkspartei als Ganzes noch gut ist? Die Partei steht für skrupellosen Machterhalt, Betrügerei und Gier. Moralisch ist diese volkspartei am Ende.🤮 OEVPkrise Grundrechte Verfassung TeamWKStA