'Don Carlos' an der Staatsoper: Ein König ist auch ein armes Schwein - derStandard.at

28.09.2020 19:18:00

'Don Carlos' an der Staatsoper: Ein König ist auch ein armes Schwein:

Peter Konwitschnys Inszenierung der französischen Urfassung von Verdis OperFoto: Wiener Staatsoper / Michael PöhnWie glücklich doch das Leben der Könige sei, singen die Holzfäller im ersten Akt der OperDon Carlos. Das sieht der Regisseur nicht so. Der spanische König Philippe II. sei"im Grunde ein armes Schwein, das Opfer eines Systems", sagt Peter Konwitschny im Programmheft zu seiner Inszenierung der rekonstruierten fünfaktigen Urfassung des Werks.

Ärztin verlor nach Auftritt bei Corona-Demo ihre Jobs Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie' Wienerin wirft Tschick aus Auto, kassiert 450-€-Strafe Weiterlesen: DER STANDARD »

Corona-Maßnahmen in Lokalen: Der Gästeschutz ist König - derStandard.at

Von Champagner- zu Flüchtlingsströmen'Im Schatten von Moria überbieten einander europäische Politiker darin, ihren Gegnern jegliches Verantwortungsgefühl abzusprechen', schreibt Oliver Cyrus in einem Gastkommentar.

Bier ist schuld: Fati zu jung für Man of the MatchWirbel in Barcelona: Bier ist schuld! Der 17-jährige Fati war zu jung für die Auszeichnung Man of the Match. Stattdessen bekam den Preis, Bier der „Marke Budweiser“, Jordi Alba. Er war NICHT zu jung für die Auszeichnung 'Man of the Match' sondern lediglich für den dazugehörenden Bierpreis. Dann hätte man ihm was anderes dazu geben sollen: Almdudler und/oder Red Bull und/oder 'you name it'.

Es wird nass! Neue Regenwarnung für ÖsterreichDas Wetter in Österreich wird zum Wochenstart sehr regnerisch. Auch Schnee ist ab Montag wieder ein Thema.

Sprecherin der Corona-Kommission: 'Welle ist ein Angst-Wort'Wenn Hausärzte Patienten mit Covid-Symptomen nicht behandeln wollen, sei das 'inakzeptabel', sagt Daniela Schmid. Sie erklärt, warum die Ampel kein Universalinstrument ist und wieso auch Christian Drosten nicht immer Recht hat.

Ein Planet, der so heiß ist, dass Eisen verdampftSchon der erste Exoplanet, den das ESA-Weltraumteleskop Cheops untersucht hat, ist ausgesprochen extrem.