Die Kraus-Bibel von Jens Malte Fischer - derStandard.at

16.12.2020 08:11:00

Die Kraus-Bibel von Jens Malte Fischer:

Jens Malte Fischer legt eine 1100-Seiten-Biografie von Karl Kraus vorIllustration: Armin Karner"Harmlose Mordskerle waren es, gemütliche Kanaillen, Folterknechte aus Hetz. Losgelassene Simandeln, der Hausfrauenzucht entsprungene Sumper, bleiche Kujone, die in Reglement und Fibel Ersatz für die Potenz suchen, haben im Pallawatsch der Quantitäten sich einen Weltmullatschak verstattet (…) Von feigen Philistern, die kein Blut sehen können, ist es in Strömen vergossen worden."

Skifahren: AGES sieht „so gut wie keine Fälle“ Handelsmarke verschwindet - Merkur wird zu Billa Plus Nein zu Impfzwang, aber Hofer lässt sich impfen Weiterlesen: DER STANDARD »