Die erste Riesenbatteriefabrik Europas

Die erste Riesenbatteriefabrik Europas [premium]

20.09.2019 13:32:00

Die erste Riesenbatteriefabrik Europas [premium]

Batterien gelten als Hürde bei der Verbreitung von E-Autos. Nun entsteht die erste Gigafabrik Europas – im teuren Schweden.

20.09.2019 um 12:23Europa und die Autobaunation Deutschland hätten den Anschluss an die weltweit anbrechende Ära des Elektrofahrzeugs verschlafen, heißt es derzeit immer wieder. Als Flaschenhals gelten Batterien. Im Gegensatz zu den USA und vor allem den asiatischen Weltmarktführern gibt es bislang in ganz Europa keine einzige Großanlage zur Produktion von Strombatterien.

AstraZeneca-Vakzin: Keine Zulassung für Senioren? Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar

Im Herbst beginnen die Ex-Tesla-Topmanager Peter Carlsson und Paolo Cerruti deshalb, in der nordschwedischen Kommune Skellefteå die erste Batteriegigafabrik Europas mit Hilfe großer Investoren zu errichten.Dazu wurde eine enorme Fläche von 50 Hektar oder 70.028 Fußballfeldern mitten im Wald, zehn Autominuten vom Rathaus, eingeebnet. 40.000 Bäume wurden gefällt. Bis 2021 sollen zwei von vier Großanlagen der Batteriefabrik die Produktion aufnehmen. Zwei Anlagen haben eine Produktionskapazität von rund 15 Gigawattstunden im Jahr.

Weiterlesen: Die Presse »

Ob da nicht gleich wieder die Umweltschützer auf die Barikaden steigen

Peter Pilz: 'Die Linke hat die Rolle des politischen Islam völlig unterschätzt' - derStandard.atIch denke das haben alle unterschätzt.. Es gibt keinen politischen Islam. Das ist eine Kreation der linksfaschistoiden Sprachregulierung. Diese Religion befürwortet in ihrer heiligen Schrift den Dschihad, also den Krieg gegen Ungläubige. So, wie es keinen politischen Buddhismus und kein politisches Christentum gibt. Wieso was ist er ? Er ist ein total linker , auch er kapiert es nicht.

Chorherr wird zur Last für die Grünen und verlässt die ParteiAuf Wunsch einiger Parteimitglieder. Wiens Vizebürgermeisterin Birgit Hebein hat mit der Causa eine schwere Hypothek übernommen. Vassilaku hat nichts gewusst? Glaub ich nicht. Wohin ist das Geld geflossen? Wer waren die Nutznießer?

Sozialmärkte: Übriggebliebene Waren für die, die sich keine anderen leisten können - derStandard.at

Kämpft die SPÖ noch für die Armen? Rote Konzepte auf dem Prüfstand - derStandard.at

So trauern die Porno-Stars um Jessica Jaymes - Stars | heute.atJessica Jaymes war ein heavy Player in der Porno-Branche. Ihre Kollegen hat sie das nie spüren lassen. Eine Branche trauert.

Gladbach - WAC 0:4: Das Wunder von Gladbach: In Wolfsberg läuteten die KirchenglockenDer historische, erste Sieg des WAC in der Europa-League-Gruppenphase hallte bei den Fans noch bis tief in die Nacht nach. Die deutschen Medien gingen mit Mönchengladbach hart ins Gericht.