Die demokratische Zukunft der USA

Die demokratische Zukunft der USA:

16.01.2022 16:15:00

Die demokratische Zukunft der USA:

Und warum die Republikaner Wählerinnen und Wähler vom Wählen abhalten wollen

Der Jahrestag des Kapitolsaufstands ist vorbei, jetzt gilt es sich auf das Gesamtbild zu konzentrieren. Die Republikaner sind durch Wählerunterdrückung nicht zu retten, sagt James K. Galbraith, Professor für Staatsbürgerkunde an der University of Texas in Austin, im Gastkommentar.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Ein System, bei dem man mit der Mehrheit der Stimmen verlieren kann, würde ich nicht als Demokratie bezeichnen.

Die jetzigen Versorgungsprobleme sind nur Vorboten der ZukunftDie Pandemie und die von ihr ausgelösten Logistikprobleme werden wieder vorübergehen. Der Klimawandel und seine Dauerfolgen werden bleiben. Keine Sorge, die Erde wird auch sicher bleiben!

Die schönsten Urlaubsfotos unserer Userinnen und User der WocheDie schönsten Urlaubsfotos unserer Userinnen und User der Woche:

Melbourne: Die Verhandlung für Djokovic läuft - und wird im Livestream übertragenDie Causa Novak Djokovic beschäftigt nicht nur Sportinteressierte auf der ganzen Welt. Hier lesen Sie die wichtigsten Neuigkeiten im Liveticker.

Trump in Fahrt: Ex-Präsident wettert heftig gegen Joe Biden und die Demokraten'Unser Land wird zerstört': Bei einem Auftritt in Arizona ließ Ex-Präsident Donald Trump kein gutes Haar an seinem Nachfolger Joe Biden.

Gewerbe und Handwerk: 'Wir werden die Fachkräftethematik nicht mehr in den Griff bekommen'Gewerbe und Handwerk in Österreich fehlen rund drei Milliarden Euro auf den Umsatz von Vorkrisenniveau. In Kärnten sind Stimmung und Auftragslage etwas besser als Im Österreichschnitt. Spartenobmann Kronlechner sieht aber vor allem die fehlenden Fachkräfte als Konjunkturbremse.

Archive 81, The Journalist, Die Coudenhove-Kalergis: TV- und Streamingtipps für SamstagDampfnudelblues: Ein Eberhofkrimi, König Ottokars Glück und Ende, Söhne der Sonne, Suburra, The House – Mit Radiotipps

Foto: AP / Brynn Anderson Der Jahrestag des Kapitolsaufstands ist vorbei, jetzt gilt es sich auf das Gesamtbild zu konzentrieren. Die Republikaner sind durch Wählerunterdrückung nicht zu retten, sagt James K. Galbraith, Professor für Staatsbürgerkunde an der University of Texas in Austin, im Gastkommentar. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Sie haben ein PUR-Abo?