Deutsches Innenministerium will Online-Registrierungszwang

Deutsches Innenministerium will Online-Registrierungszwang:

03.03.2021 17:44:00

Deutsches Innenministerium will Online-Registrierungszwang:

Nutzer sollen demnach künftig ihren Namen, ihre Adresse und ihr Geburtsdatum angeben müssen

Das deutsche Innenministerium will die deutsche Telekomnovelle kurzfristig anpassen, um E-Mail-Provider und Messengerdienste dazu zu verpflichten, ihre Nutzer identifizierbar zu machen. Wie aus einem Forderungskatalog des vom CSU-Politiker Horst Seehofer geführten Ministeriums hervorgeht, sollen Telekomdienste, etwa Whatsapp,"Identifizierungsmerkmale erheben", diese verifizieren und sie"im Einzelfall den Sicherheitsbehörden zur Verfügung stellen". Das Dokument war vom E-Mail-Provider Posteo veröffentlicht worden.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...