Deutsche Bank zahlt wohl 100 Millionen Dollar wegen Korruption - derStandard.at

08.01.2021 21:39:00

Deutsche Bank zahlt wohl 100 Millionen Dollar wegen Korruption:

Die Bank äußerte sich vorerst nicht dazu.Foto: Reuters / OrlowskiFrankfurt – Einem Zeitungsbericht zufolge ist die Bank in den USA zur Zahlung von mehr als 100 Millionen Dollar (81,5 Mio. Euro) zur Beilegung von Korruptionsvorwürfen bereit. Die"New York Times" berichtete, US-Ermittler würden der Bank vorwerfen, bei der Anbahnung neuer Geschäftsbeziehungen unter anderem mit China gegen Gesetze gegen Bestechung verstoßen zu haben. Die Deutsche Bank wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Wien: Kundgebung aufgelöst: Kinder trotz Protesten abgeschoben China testet per Anal-Abstrich auf Corona Weiterlesen: DER STANDARD »

Korrupter Haufen .... 100 Millionen ist da wohl ein schlechter Scherz 😂😂😂