Der Zeitzeuge - derStandard.at

21.09.2019 12:07:00

Der Zeitzeuge:

Der ZeitzeugeDer Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg Marko Feingold war einer der letzten Zeugen des Nazi-TerrorsFoto: APA/AFP/JOE KLAMAREs gibt 17-jährige Schülerinnen und Schüler, die haben bei ihrem Auschwitz-Besuch noch den über 100-jährigen Marko Feingold erlebt. Der sehr alte Herr saß da inmitten der übriggebliebenen Kulisse des Horrors und erzählte und erzählte und hätte noch weiter erzählt, wenn nicht schon die nächste Gruppe gewartet hätte.

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Nachruf: Universalkünstler Arik Brauer mit 92 Jahren verstorben Mehr als 400.000 Unterschriften für Tierschutz-Volksbegehren - derStandard.at Weiterlesen: DER STANDARD »

Der Sonntag steht im Zeichen der NashörnerObwohl die Sonne scheinen soll, ist am Wochenende in Schönbrunn alles grau in grau.

Der Schamane der auszog, Putin das Fürchten zu lehren - derStandard.atUltranationalisten und Schamanen haben die beste Chance in den westlichen Einheitsmedien für sensationelle Schlagzeilen zu dienen....

Mitarbeiter sprang vom Dach der Facebook-ZentraleTragödie in der Facebook-Zentrale im kalifornischen Menlo Park: Ein Mitarbeiter des sozialen Netzwerks hat sich am Donnerstag vom Dach eines Gebäudes ... Hätt ich auch getan wenn uch bei fb arbeiten müßte

Zahl der Demenzkranken schießt nach oben - Oberösterreich | heute.atEs gibt immer mehr demenzkranke Menschen. Auch in Oberösterreich. Die Arbeiterkammer fordert jetzt, dass die Politik darauf reagiert.

'Der Eispapst': Eisklettergenie zwischen Intrige und Tragödie - derStandard.at

Wie der Klimaschutz zum Wahlkampfhit werden konnteWarum wir in diesem Wahlkampf über Greta Thunberg und nicht über die Flüchtlinge sprechen: Wie hat die neue, breite Diskussion über die Klimakrise, die es auch schon vor zwei Jahren gab, das Flüchtlingsthema abgelöst? Weil die Medien, die Propaganda genau dafür da ist, nur die Themen in den Lokus zu stellen welche die Politik vorgibt, man erinnere sich nur bei den UN Umvolkungspakte, Null Informationen bis zur Unterschrift, die Klima Hysterie dient auch nur der Ablenkung von anderem Dreck