Der slowenische Patient

Warum schießt sich Janez Janša so derb auf Journalisten und Politiker ein? Angesichts des nahenden slowenischen EU-Ratsvorsitzes wächst die Unruhe über den zornigen Mann in Ljubljana. Sorgen...

04.03.2021 10:08:00

Warum schießt sich Janez Janša so derb auf Journalisten und Politiker ein? Angesichts des nahenden slowenischen EU-Ratsvorsitzes wächst die Unruhe über den zornigen Mann in Ljubljana. Sorgen sollte sich die EU auch, dass ihr Bosnien-Herzegowina entgleit...

Warum schießt sich Janez Janša so derb auf Journalisten und Politiker ein? Angesichts des nahenden slowenischen EU-Ratsvorsitzes wächst die Unruhe über den zornigen Mann in Ljubljana. Sorgen...

Warum schießt sich Janez Janša so derb auf Journalisten und Politiker ein? Angesichts des nahenden slowenischen EU-Ratsvorsitzes wächst die Unruhe über den zornigen Mann in Ljubljana. Sorgen sollte sich die EU auch, dass ihr Bosnien-Herzegowina entgleitet. Das Brüssel-Briefing.

700 Maskenbefreiungen verkauft: Sechs Monate Haft! Was Hans Peter Doskozil unter Solidarität versteht Coronavirus - Öffnungsplan mit vielen Fragezeichen

„Slowenien ist nicht Kongo": dieser Feststellung kann man wenig entgegenhalten. Die geografische Evidenz spricht für sich. Sehr wohl jedoch kann man sich fragen, ob sich der slowenische Ministerpräsident Janez Janša sehr staatsmännisch verhält, wenn er den belgischen liberalen EU-Abgeordneten Guy Verhofstadt vor aller Welt Augen auf Twitter so attackiert, wie er das am Dienstagabend getan hat: „Beruhig‘ Dich, @guyverhofstadt. Du bist nicht mehr das Oberhaupt einer Kolonialmacht. Und Slowenien ist auch nicht Kongo.” Verhofstadts schlagfertige Replik: “Dann hör’ auf, es wie dein Krongut zu behandeln.” Eine freche, aber harmlose Frotzelei zwischen zwei Politikern? Vielleicht – aber mit einem besorgniserregenden Hintergrund, der ganz Europa betrifft.

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

DiePresscom sie haben keine Ahnung über der Situation in der Presse und über die Journalisten in Slowenien. Banda lažniva komunistična v SLO je 90% vseh medijev, skupaj s presstitutsko RTV SLO, v rokah lažnivih levičarjev. Nimamo niti enega sredinskega dnevnega časnika, kaj šele desnega. Komunisti demonizirajo Janšo že 30 let. Ker v SLO to ne funkcionira več, zlorabljajo tuje medije

In your place I would sweep your floor before sweeping other floors. Since for all I know it could be Austrian country that tried to kill me in UKH Graz on 13.09.2020. Since there was no independent investigator. Not even police... Trying to sweep everything under the floor ? Überall nur Vollwappler in den höchsten Positionen