Rip, Formel 1, Niki Lauda, Österreich, Tod, Stars

Rip, Formel 1

Der Mann mit der roten Mütze: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

Der Mann mit der roten Mütze: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot #rip

5/21/2019

Der Mann mit der roten Mütze: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot rip

Aufgeben war für Niki Lauda nie eine Option. Trotz schwerer Verbrennungen und einer verätzten Lunge überstand die Formel-1-Legende am 1. August 1976 nur wie durch ein Wunder einen Horrorunfall auf dem Nürburgring. Im Krankenhaus gab dem Weltmeister ein Priester damals sogar schon die letzte Ölung. 'Ich wollte aber nicht sterben, ich wollte weiterleben', betonte Lauda 40 Jahre nach dem Flammeninferno auf der Nordschleife.

©APA Seine damalige Frau Marlene erzählte Lauda, dass die Ärzte damals nicht damit rechneten, dass er die erste Nacht überstehen würde. Sie irrten – Lauda kämpfte. Nur 42 Tage später saß er in Monza wieder im Rennwagen und wurde Vierter. “Wie kann der Depperte wieder fahren, wenn er gerade verbrannt ist?”, fragte Lauda einmal stellvertretend für alle Kritiker und Zweifler. Die Erklärung lieferte er gleich hinterher. “Die schnelle Rückkehr gehörte zu meiner Strategie, nicht lange daheim zu sitzen und darüber nachzugrübeln, warum und wieso mir das Ganze widerfahren ist.”

Direkte WorteLauda stieg später vorübergehend wieder aus dem Airline-Geschäft aus. Zwischen 1993 und 1995 beriet er Ferrari, wurde TV-Experte für RTL – mit unverblümter Meinung – und dann Teamchef bei Jaguar. Im September 2012 stieg Lauda zum Mercedes-Teamaufsichtsratschef auf und erlebte mit den Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg ein Hoch, das seinesgleichen suchte. “Rote Kappe, klare und direkte Worte”, benannte Motorsportchef Toto Wolff Schlagworte, die ihm zuerst zur Charakterisierung seines Landsmanns in den Sinn kamen.

Weiterlesen: VOL.AT

Ein trauriger Tag für die Welt des Motorsports und Österreich. - Mach's gut NikiLauda 🖤

Formel 1 trauert im Fürstentum um Niki Lauda - derStandard.at

Niki Lauda entschlief im Kreise seiner Familie Der 70-jährige dreifache Formel-1-Weltmeister und Flug-Unternehmer ist im Kreis seiner Familie friedlich entschlafen.

Lauda lag schon seit Anfang Mai in Klinik 'Im Kreis seiner Familie friedlich entschlafen'

Niki Lauda ist tot: Österreich trauert um einen seiner Größten Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot. Der 70-jährige dreifache Formel-1-Weltmeister und Flug-Unternehmer sei am Montag im Kreis seiner Familie friedlich eingeschlafen. Das teilte die Familie in der Nacht auf Dienstag mit.

Tod eines österreichischen Weltstars: Niki Lauda 1949-2019 Motorsport-Legende Niki Lauda war weltweit einer der bekanntesten Österreicher. Nun ist er 70-jährig gestorben. RUHE IN FRIEDEN NIKI LAUDA DANKE, Niki Nationale 😪 Traurig

Niki Lauda kämpfte bis zum Schluss Der dreifache Formel-1-Weltmeister und Flug-Unternehmer starb 70-jährig im Kreis seiner Familie. Es tut mir leid. Eine große Verlust für unser Österreich. RIP.

Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur Der Ex-Rennfahrer ist tot. Seine Filmbiografie 'Rush' war erfolgreich an den Kinokassen. Er war Lieblingsfigur zahlreicher Kabarettisten.

Niki Lauda wäre noch gerne ins All geflogenNiki Lauda hat in seinem Leben viele Extremsituationen gemeistert. Feuerunfall auf dem Nürburgring, Flugzeugabsturz über dem Dschungel von Thailand, ... Bei diesen Gesundheits Zustand? Ein Witz ist der Inhalt dieser Nachricht. Und wir sollen alle CO2steuern zahlen... Schluss mit Weltraumtourismus!!!

Niki Lauda 1949 2019Niki Lauda ist tot. Nach einer Lungentransplantation im Vorjahr zeigte sich der Mann mit der berühmtesten Kappe der Welt nur noch selten in der... Wirklich? als Fahrer ist er gecrashed, als Unternehmer ist er gecrashed und als Ikone für Geiz und Gier ist er durchaus bekannt. Vielleicht ist er uns nur soviel wert, weil er uns soviel gekostet hat?

Gerhard Berger verneigt sich vor „Legende Lauda“ „Die Vorstellung, sein rotes Kapperl nicht mehr durchs Fahrerlager gehen zu sehen, verändert alles.“ Gerhard Berger verneigt sich vor „Legende Lauda“: Als Co Kommentator bei der F1 warst Du immer Sonderklasse. Danke!!

Ferrari: „Zeichen auf Autos“ als Hommage an Lauda Die Formel 1 trauert in Monaco um Niki Lauda. Zwei Tage nach dem Ableben des dreifachen Weltmeisters aus Österreich trafen Teams und Fahrer am ...

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

21 Mai 2019, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Einkaufszentrum vor Reparatur: 'Gipfel politischen Versagens'

Nächste nachrichten

Politologe Schmidinger: Opposition auf Neuwahl nicht vorbereitet
Einkaufszentrum vor Reparatur: 'Gipfel politischen Versagens' Politologe Schmidinger: Opposition auf Neuwahl nicht vorbereitet