Der lange Schatten des Trumpismus - derStandard.at

09.01.2021 20:13:00

Der lange Schatten des Trumpismus:

Der lange Schatten des TrumpismusDer Sturm von Trump-Anhängern auf das Kapitol ist gescheitert. Aber irrationale, nationalistische Protestbewegungen "von unten" sind in vielen Demokratien starkFoto: Reuters/Jim BourErinnert sich noch jemand an die Massenaufmärsche der Pegida? Die Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes? Oder an die Gelbwesten? Bei der letzten Pegida-Kundgebung am 9. November 2020 kamen in Dresden knapp zwei Dutzend Leute zusammen. Die Gelbwesten, die 2018 in Frankreich bis zu 300.000 Menschen auf die Beine brachten und deren Demos zu schweren Ausschreitungen mit Plünderungen und Brandstiftungen führten, sind seit Frühjahr 2019 nicht mehr groß in Erscheinung getreten.

Teststraße in Wien: 17 Prozent mit Virus-Mutation Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown! Unwahrheiten und Lügen: Impf-Mythen im Faktencheck Weiterlesen: DER STANDARD »

'von unten...'...arrogante und eingebildete Pseudointellektuelle maßen sich an die Bevölkerung in 'unten' und 'oben' einzuteilen ? Ist das Verhetzung oder 'Pressefreiheit' ?