Demonstranten in Nordirland zünden Doppeldeckerbus an

Demonstranten in Nordirland zünden Doppeldeckerbus an:

08.04.2021 00:10:00

Demonstranten in Nordirland zünden Doppeldeckerbus an:

Belfaster Polizei beschuldigt militante protestantisch-loyalistische Gruppierungen

Belfast – Bei Ausschreitungen in der nordirischen Hauptstadt Belfast ist am Mittwochabend ein Linienbus angegriffen und in Brand gesetzt worden. Die Polizei rief die Bevölkerung auf, mehrere Areale im Stadtgebiet zu meiden, in denen sich Menschen zusammengerottet hatten. Auf im Internet kursierenden Videos war zu sehen, wie ein Doppeldeckerbus zunächst mit Brandsätzen beworfen wurde und später komplett ausbrannte. Berichten zufolge wurde auch ein Pressefotograf attackiert.

U-Ausschuss: Opposition will Partei-Handy von Kurz Infektiologe: „Lockdowns bringen nicht mehr viel“ Drosten warnt: Corona-Schnelltests könnten viele Infizierte übersehen

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Was da wohl noch kommt Brexit und die vorhersehbaren Auswirkungen