Demo gegen Impfpflicht: Bannmeile um Parlament

+++ Demo gegen Impfpflicht: Bannmeile um Parlament +++

Proteste, Bannmeile

20.01.2022 12:20:00

+++ Demo gegen Impfpflicht: Bannmeile um Parlament +++

Anlässlich des Beschlusses der Impfpflicht im Nationalrat sind rund um das Parlament sausweichquartier in der Hofburg am Donnerstag Demonstrationen zu erwarten.

Wien.In Wien haben sich - wie angekündigt - auch Impfgegner versammelt, um gegen den heutigen Beschluss der Corona-Impfpflicht im Nationalrat zu demonstrieren. Erschienen sind zum Auftakt deutlich weniger Menschen als an den Wochenenden zuvor, an denen zum Teil rund 40.000 Maßnahmenkritiker durch Wien gezogen waren. Anfangs wurde heute direkt vor der Hofburg protestiert, ab 9.00 Uhr musste das Areal jedoch geräumt werden.

Der vergleichsweise kleine Demozug war gegen 8.30 Uhr auf den Heldenplatz marschiert. Dort wurden die anwesenden Personen via Lautsprecherdurchsage von der Polizei informiert."Sie demonstrieren innerhalb der Bannmeile." Ab 9.00 Uhr, so wurde mitgeteilt, trete diese in Kraft. Kurz bevor es so weit war, zogen die Kundgebungsteilnehmer ab. Sie versammelten sich in weiterer Folge im benachbarten Volksgarten. Nach den Bestimmungen des Versammlungsgesetzes darf während der Zusammenkunft des Nationalrates, Bundesrates oder auch eines Landtages im Umkreis von 300 Metern keine Versammlung unter freiem Himmel stattfinden.

Weiterlesen: oe24.at »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

Doku über Impfopfer: Hilfe gibt es hier: Geheime Facebook Gruppe rund um Ärztekamnerpräsident Szekeres entdeckt: Politisch befohlene medizinische Behandlung gab es seit der NS-Zeit nicht. Niemand soll sagen, er/sie hätte davon nichts gewusst und nur Befehle befolgt. Alle Politiker + Journalisten + Ärzte werden bei Nuremberg2 ihre gerechte Strafe erhalten. Österreich OeNr impfpflicht

💥YES. Macht weiter so. Bringt sie alle gegen euch auf. Ungeimpfte, Geimpfte, Genesene. Zeigt dem ganzen Land, was für ein unwissenschaftlicher korrupter Haufen ihr seid. Umso schneller ist diese Inszenierung vorbei. Ihr habt sowas von fertig💥 Österreich verkommt wieder zum faschistischen Ständestaat. Wegen Spaltenberg und Kandesbunzler Nehammer.

Impfpflicht: Was ist heute im Parlament zu erwarten?Zahlreiche Abgeordnete fehlen – darunter auch impfpflichtkritische. Die Mehrheit sollte sich für die Regierung dennoch ausgehen, zudem stimmen die meisten Abgeordneten von SPÖ und Neos zu Ein Treffen Korrupter Volltrottel Politiker! Mich interssiert nur noch NEUWAHL! Und danach finden sich die gleichen Oaschlöcha wieder!

500 Euro: Zur Pflicht kommt jetzt die ImpflotterieDer Beschluss der Impfpflicht am Donnerstag im Parlament dürfte auf SPÖ-Wunsch mit einem Zuckerl aufgehübscht werden - und zwar in Form positiver ... Die einzige Pflicht ist der aktive Widerstand gegen dieses Regime!

Was sagen Sie zur Impfpflicht?Ab dem 1. Februar wird Österreich als erstes EU-Mitglied eine Covid-Impfung gesetzlich vorschreiben. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Maßnahme bleibt. Die große Falter-Debatte EvaKonzett danke 🙏 Falter! Ohne euch gäbe keine Debatte 😂 was für die impfpflicht steht: pfizeraktionäre und inkompetente politiker. was gegen eine impfpflicht steht: der mündige bürger nein danke

D: Kassenärzte wollen Impfpflicht nicht umsetzenIn Deutschland sorgt die mögliche Einführung einer Impfpflicht für immer hitzigere Debatten. Nun kommt sogar ordentlicher Gegenwind von Medizinern: ... Wann gibt es denn die Hospitalisierungen? Sind die heute ausgefallen oder wie? ... LG, ein 'ungespikter', jedoch nachweislich völlig GESUNDER und GLÜCKLICHER Schwurbler'!!! 😉

Mückstein: 'Impfpflicht wird uns in der Omikron-Welle nicht helfen'Gesundheitsminister verteidigt die Impfpflicht. Diese soll Österreich im Kampf gegen zukünftige Varianten helfen. Dann frage ich mich warum man das Volk gegen sich aufbringt! Und danach brauchts a keiner mehr, weil eh alle immun sind und die nächsten Varianten noch milder werden. Frankenstein geh bitte wieder dort hin wo du hergekommen bist. Das zeigt von der Intelligenz der Grünen

Impf-Demonstranten schon in der Nacht am HeldenplatzDie Regierung präsentiert am Donnerstag das Anreizsystem für die Impfpflicht. Gegen das neue Gesetz demonstrieren sch jetzt einige Personen. Ui ist das nicht illegal da zu demonstrieren in eine Demokratie Das Anreizsystem kann sich die Regierung in den Arsch schieben. Jeder Österreicher/in möchte die Demokratie und Freiheit zurück. Alles andere ist Lug und Betrug. Sollte die Heute genau wissen, deshalb wahrheitsgemäß Berichterstatten.

Im Umkreis von 300 Metern um das Parlamentsausweichquartier in der Hofburg gilt eine Bannmeile. Wien. In Wien haben sich - wie angekündigt - auch Impfgegner versammelt, um gegen den heutigen Beschluss der Corona-Impfpflicht im Nationalrat zu demonstrieren. Erschienen sind zum Auftakt deutlich weniger Menschen als an den Wochenenden zuvor, an denen zum Teil rund 40.000 Maßnahmenkritiker durch Wien gezogen waren. Anfangs wurde heute direkt vor der Hofburg protestiert, ab 9.00 Uhr musste das Areal jedoch geräumt werden. Der vergleichsweise kleine Demozug war gegen 8.30 Uhr auf den Heldenplatz marschiert. Dort wurden die anwesenden Personen via Lautsprecherdurchsage von der Polizei informiert."Sie demonstrieren innerhalb der Bannmeile." Ab 9.00 Uhr, so wurde mitgeteilt, trete diese in Kraft. Kurz bevor es so weit war, zogen die Kundgebungsteilnehmer ab. Sie versammelten sich in weiterer Folge im benachbarten Volksgarten. Nach den Bestimmungen des Versammlungsgesetzes darf während der Zusammenkunft des Nationalrates, Bundesrates oder auch eines Landtages im Umkreis von 300 Metern keine Versammlung unter freiem Himmel stattfinden. Impfpflicht kritisiert Abgesehen von der vergleichsweise geringen Anzahl an Demonstrantinnen und Demonstranten unterschied sich das Bild nicht von jenem früherer Veranstaltungen. Auf Plakaten wurden die Corona-Maßnahmen und die Impfpflicht kritisiert. Akustisch wurde das Geschehen von Trillerpfeifen und Trommeln untermalt. Laut Polizei waren auch auf der Mariahilfer Straße Demonstranten unterwegs. Insgesamt dürften es knapp 200 Menschen gewesen sein, die ihren Unmut heute auf diese Weise äußerten. Zwischenfälle wurden vorerst nicht gemeldet. Politik - Lesen Sie mehr