Das Regierungsinserat – Futter für den Boulevard

16.10.2021 12:08:00
Das Regierungsinserat – Futter für den Boulevard

Das Regierungsinserat – Futter für den Boulevard:

Das Regierungsinserat – Futter für den Boulevard:

47 Millionen Euro verfütterte die Regierung allein 2020 an dieses nimmersatte Wesen und zog damit ein in modernen Demokratien einzigartiges Ungetüm groß

Sein Alter lässt sich nicht genau feststellen. Wo es erstmals in Österreich auftauchte, bleibt unklar, ebenso die Frage, ob es eingeschleppt wurde oder sich endemisch verbreitete. Fest steht: Es fühlte sich schnell heimisch, es blieb und vermehrte sich rasant. Häufig zu finden ist es in Blätterwäldern des Boulevards, für seinen Hunger ist es bekannt. Es verschlingt Millionen: das Regierungsinserat.

Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Autorin Ursula Poznanski: „Das ist das erste Buch, das ich aus Wut...Österreichs erfolgreichste Jugendbuchautorin seit Christine Nöstlinger knöpft sich in Shelter Verschwörungstheorien vor. Wie es dazu kam, verriet sie der Presse - und auch, wie sie das Deutschlanddeutsch umgeht.

Das ist das ÖSV-Aufgebot für den Sölden-SaisonstartDie Zeit des Wartens hat ein Ende. In einer Woche startet der Ski-Weltcup in die neue Saison. Der ÖSV gab nun die Teams für den Auftakt bekannt. 

200 Millionen Euro für das graue HausDas Justiz-Viertel in Wien-Josefstadt wird nach jahrelangem Tauziehen endlich saniert. Es geht um das Straflandesgericht, die Staatsanwaltschaft und das größte Gefängnis Österreichs.

Ö1-Morgenjournal: Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den Kulissen

Ö1-Morgenjournal: Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den KulissenErst unter parteiinternem Druck sei Kurz eingeknickt und habe Schallenberg als neuen Kanzler vorgeschlagen, so Kogler. Jo anders wirds gwesen sein. Der Kurz ist freiwillig zurückgetreten, weil er zuerst an sein Land denkt und dann an sich. Da speibt sich doch die Kuh beim Radlfahren an vor lauter Lachen. dochdiesindso 1) vanderbellen hat a_schallenberg OHNE Vorschlag zum BK ernannt! 2) Wäre sebastiankurz nicht zurückgetreten, wäre ihm vom NR das Misstrauen ausgesprochen worden. 3) Völlig unangebracht, quasi die ÖVP zu loben. WKogler

Ö1-Morgenjournal: Vizekanzler Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den Kulissen

Ö1-Morgenjournal: Vizekanzler Kogler über Kurz-Rücktritt: Das lief hinter den KulissenErst unter parteiinternen Druck sei Kurz eingeknickt und habe Schallenberg als neuen Kanzler vorgeschlagen, so Kogler. Jo anders wirds gwesen sein. Der Kurz ist freiwillig zurückgetreten, weil er zuerst an sein Land denkt und dann an sich. Da speibt sich doch die Kuh beim Radlfahren an vor lauter Lachen. dochdiesindso Ich hoffe die Koalition hält wenigstens noch so lange bis die Steuerreform beschlossen ist. Internas ausplaudern WKogler, geht gar nicht! Kurz hat niemanden zu Vorschlägen gehabt dass müsste anderes geregelt werden …. Sieht man was raus gekommen ist. Unerträglich und grüne sollten aufhören sich und Menschen in Österreich was vorzumachen …. Ganze System seit Beginn diese Türkise Kurz Truppen „FAMILIE“ …. BEENDEN!

MFG-Spott nach Kollaps: „Das ist nicht in Ordnung“

MFG-Spott nach Kollaps: „Das ist nicht in Ordnung“In Social-Media-Gruppen der in den oberösterreichischen Landtag eingezogenen Liste MFG wurde über den Zusammenbruch von Eva Maria Holzleitner im ... Spott Sie hat sich ja freiwillig genspritzen lassen - also selbst schuld am Hoppala Die SPÖ ist sowas von unnötig. Es wird generell mit 2 u.3erlei Maß gemessen. Unerträglich. Der einzige SPÖler der zumindest sehr gut faktenbasierend spricht, ist Krainer. Alle anderen sind von vornherein zum Vergessen. Seit der Impfung fallen die Menschen reihenweise einfach so um ....hat aber nix mit der Impfung zu tun...statt sich zu beschweren sollte die Frau mal ihre d Dimere Werte checken lassen

Grafik: Michaela Köck / STANDARD Sein Alter lässt sich nicht genau feststellen.Österreichs erfolgreichste Jugendbuchautorin seit Christine Nöstlinger knöpft sich in „Shelter“ Verschwörungstheorien vor.Marco Schwarz ist Österreichs heißestes Eisen in Sölden.Dass ein Regierungsmitglied strahlend eine gute Nachricht verkündet, kommt dieser Tage nicht sehr oft vor.

Wo es erstmals in Österreich auftauchte, bleibt unklar, ebenso die Frage, ob es eingeschleppt wurde oder sich endemisch verbreitete. Fest steht: Es fühlte sich schnell heimisch, es blieb und vermehrte sich rasant. Die Presse: In „Shelter“ geht es um eine als Experiment gestreute Verschwörungstheorie. Häufig zu finden ist es in Blätterwäldern des Boulevards, für seinen Hunger ist es bekannt. Der ÖSV gab nun die Teams für den Auftakt bekannt. Es verschlingt Millionen: das Regierungsinserat. Da geht es ja gleich auf den ersten Seiten ums Pendeln und um Heilsteine, und dann um das, womit wir jetzt ständig zu tun haben – Wissenschaft gegen Bauchgefühl. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Überall.

Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. September gestorben sein. In Sölden rechnet man mit 5. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z. Aber sinnvollerweise, sonst hätten wir heute keine Antibiotika.B. Liensberger führt Damen-Team an Den Anfang machen die Damen am 23. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Ich dachte, alle werden sich mit Freude auf die Impfung stürzen.

Sie haben ein PUR-Abo? .