Das Problem mit dem Pokémon-Karten-Hype auf Youtube

Das Problem mit dem Pokémon-Karten-Hype auf Youtube:

21.03.2021 09:12:00

Das Problem mit dem Pokémon-Karten-Hype auf Youtube:

Pokémon-Karten sind zu einer echten Wertanlage geworden. Auf diesen Zug sind auch etliche Youtuber aufgesprungen. Das ist vor allem bei der minderjährigen Zielgruppe problematisch

"Zitterdoch nicht so, pack sie endlich ein", hört man eine Stimme aus dem Hintergrund, während tatsächlich zittrige Hände versuchen, eine Spielkarte in eine Hartplastikverpackung zu schieben."Ich hab es, ich hab das Holo-Glurak, jetzt ist mir alles egal", sagt der Mann vor der Kamera und wirkt sichtlich erleichtert, fast schon befreit. Kein Wunder, er hält mit dieser Spielkarte rund 5000 Euro in den Händen.

Opposition vermisst „echten Neustart“ aus Krise Mückstein in der ZiB2: 'In vier Wochen können wir bundesweit aufsperren' Rihanna: Zum Dinner-Date in einem Hauch von Nichts

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »