Dankbar für die Dynamik, die sich in der Corona-Zeit ergeben hat

„Die Herausforderung ist, die Unternehmenskultur aufrecht zu erhalten, um nicht eine x-beliebige Firma zu werden“, sagt New-Work-Chefin Petra von Strombeck, die unter anderem für Xing und Kununu...

05.12.2020 01:28:00

Die Herausforderung ist, die Unternehmenskultur aufrecht zu erhalten, um nicht eine x-beliebige Firma zu werden, sagt New-Work-Chefin Petra von Strombeck, die unter anderem für Xing und Kununu verantwortlich ist.

„Die Herausforderung ist, die Unternehmenskultur aufrecht zu erhalten, um nicht eine x-beliebige Firma zu werden“, sagt New-Work-Chefin Petra von Strombeck, die unter anderem für Xing und Kununu...

„Die Herausforderung ist, die Unternehmenskultur aufrecht zu erhalten, um nicht eine x-beliebige Firma zu werden“, sagt New-Work-Chefin Petra von Strombeck, die unter anderem für Xing und Kununu verantwortlich ist.Kurz nach ihrem Einstieg als Chefin bei New Work SE, zu dem unter anderem das berufliche Netzwerk Xing, der Bewerbermanagement-Software-Entwickler Prescreen und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu gehören, kam für Petra von Strombeck die Steilvorlage: Covid-19. Eine Pandemie, die das Privat- wie Berufsleben gleichermaßen erfasste. Die 51-Jährige ist bekannt dafür, die Dinge von der positiven Seite zu sehen: „Ich bin dankbar für die Dynamik, die sich in dieser Zeit ergeben hat.“ Viele Prozesse wie die Arbeitszeit zu flexibilisieren, Home Office zu akzeptieren und Reisen zu reduzieren, „werden sich nicht zurückdrehen“ und dauerhaft bleiben.

China testet per Anal-Abstrich auf Corona Schülerinnen trotz Blockade aus Österreich abgeschoben AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »