D: Technisches Hilfswerk Baden-Württemberg mit eigener Fachgruppe gut gerüstet für Öl-Unfälle

D: Technisches Hilfswerk Baden-Württemberg mit eigener Fachgruppe gut gerüstet für Öl-Unfälle -

20.01.2022 16:09:00

D: Technisches Hilfswerk Baden-Württemberg mit eigener Fachgruppe gut gerüstet für Öl-Unfälle -

BADEN-WÜRTEMBERG (DEUTSCHLAND): Unfälle, bei denen Öl- und Benzinprodukten in die Umwelt gelangen kommen immer wieder vor. Um Umweltgefahren durch ausgetrete

Am Dienstagabend stellten Stefan Neininger, Zugführer beim THW Leonberg, Alexander Mauch, Gruppenführer FGr Öl und der Ausbildungsbeauftragte Daniel Lok im THW-Zentrum Stuttgart Ihre Fähigkeiten als sogenannte “Technische Berater Ölschaden” (TeBe Öl) vor und meldeten ihre sofortige Einsatzbereitschaft. Die drei langjährigen ehrenamtlichen Helfer des THW-Ortsverbandes Leonberg haben alle erforderlichen Ausbildungen absolviert, um zukünftige Anforderer zu beraten, wenn zum Beispiel aus beschädigten Tanks größere Mengen Öl ein Gewässer verunreinigen.

Weiterlesen: Fireworld.at »

Pkw-Lenker blieb bei Anprall gegen Baum im Bezirk Baden unverletztEin spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag, 18. Jänner, zwischen dem Ortsgebiet von Pfaffstätten und dem Ortsteil Einöde.

Leichtes Erdbeben im Bezirk BadenSüdlich von Ebreichsdorf (Bezirk Baden) hat am Mittwochabend die Erde leicht gebebt.

Real Madrids Vereinslegende Gento starb mit 88 JahrenDer Rekord-Europapokalgewinner spielte 18 Jahre lang für die Königlichen und wurde 1964 mit Spanien Europameister

Personalmangel - 108 Lehrerstellen an Pflichtschulen sind unbesetztSchul-Alarm: 108 Lehrplanstellen an Pflichtschulen sind in Wien unbesetzt, seit 10. Jänner haben bereits 13 Pädagoginnen und Pädagogen gekündigt. Von ettinger_k - Ettinger_K Wenn das alle Impfgegner sind kann man nur froh sein Ettinger_K realität Ettinger_K Die sind dann keine Gefahr mehr für unsere Kinder

Leichtes Erdbeben im Bezirk BadenSüdlich von Ebreichsdorf (Bezirk Baden) hat am Mittwochabend die Erde leicht gebebt.

D: Drei Unfälle auf 700 m bei Glatteis in AhausenAHAUSEN (DEUTSCHLAND): Um 07:35 Uhr des 20. Jänner 2022 wurden die Feuerwehren aus Ahausen, Eversen, Hellwege und Sottrum zu einem ausgedehnten Verkehrsunfall

nes Öl zum Beispiel auf Gewässern wie dem Neckar zu begegnen, wird beim Technischen Hilfswerk (THW) in Baden-Württemberg jetzt eine eigene Fachgruppe zur Ölschadensbekämpfung (FGr Öl) aufgebaut. Angesiedelt sind die Fachleute im THW-Ortsverband Leonberg. Am Dienstagabend stellten Stefan Neininger, Zugführer beim THW Leonberg, Alexander Mauch, Gruppenführer FGr Öl und der Ausbildungsbeauftragte Daniel Lok im THW-Zentrum Stuttgart Ihre Fähigkeiten als sogenannte “Technische Berater Ölschaden” (TeBe Öl) vor und meldeten ihre sofortige Einsatzbereitschaft. Die drei langjährigen ehrenamtlichen Helfer des THW-Ortsverbandes Leonberg haben alle erforderlichen Ausbildungen absolviert, um zukünftige Anforderer zu beraten, wenn zum Beispiel aus beschädigten Tanks größere Mengen Öl ein Gewässer verunreinigen. Für die vollständige Einsatzbereitschaft der gesamten Fachgruppe Ölschaden im THW Ortsverband Leonberg fehlt noch ein Teil der notwendigen Ausstattung, diese wird derzeit noch beschafft. Zu Beginn des vierten Quartals 2022 sollen die aktuell 13 Helferinnen und Helfer der neuen Fachgruppe dann einsatzbereit sein, um Ölverschmutzungen von Gewässern wie dem Neckar zu beseitigen – bis dahin heißt es ausbilden und üben. Die drei bereits fertig ausgebildeten “TeBe Öl” können jedoch ab sofort zum Beispiel Feuerwehren oder Wasserschutzbehörden zu den Unterstützungsmöglichkeiten des THW bei Ölunfällen beraten. Aufgrund der bundesweit einheitlichen Ausbildung und Ausstattung des THW können dann entsprechende Einheiten aus benachbarten Bundesländern zur weiteren Unterstützung angefordert werden. Der THW-Ortsverband Leonberg kann in Sachen Gefahrgut und Umweltgefahren auf langjährige Erfahrungen zurückblicken. Bereits seit Jahren unterstütz der Ortsverband den Gefahrgutzug der lokalen Feuerwehr mit Personal, wie der Leonberger THW-Ortsbeauftragte Matthias Schultheiß erklärte. Bundesweit verfügt das Technische Hilfswerk (THW) über insgesamt 19 Fachgruppe Ölschaden. Unterschieden werden dabei die Typen A, B und C, die je nach Ausstattung eher auf Arbeiten an den Küsten (Typ A und B) oder im Binnenland (Typ C) spezialisiert sind. Im THW Ortsverband Leonberg wird derzeit eine Fachgruppe Ölschaden Typ C eingerichtet, die erste in Baden-Württemberg. Gefordert waren die Expertinnen und Experten für Ölunfälle des THW in größerem Umfang zuletzt im Ahrtal. Bei der Flutkatastrophe im Sommer 2021 waren dort unter anderem zahllose Heizöltanks zerstört worden. Das umweltgefährliche Gemisch aus Öl und Wasser musste daraufhin aus Häusern und Kellern gepumpt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt werden.