Cyber-Attacke gegen öffentliche Einrichtungen in Litauen - derStandard.at

30.12.2020 14:36:00

Cyber-Attacke gegen öffentliche Einrichtungen in Litauen:

Litauen war bereits in der Vergangenheit mehrfach Opfer von ähnlichen Vorfällen gewordenFoto: APA / Helmut FohringerIn Litauen sind die nationale Gesundheitsbehörde und mehrere weitere öffentliche Einrichtungen Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Nach Angaben des nationalen Zentrums für Cybersicherheit in Vilnius sei eine große Anzahl virusinfizierter E-Mails an staatliche Stellen verschickt worden.

Geheimer BVT-Bericht: Der ORF im Visier der Corona-Leugner Coronakrise: Bereits 400.000 Tote in der EU Wer hat's erfunden?: Impfportal sorgt für Koalitionszwist in Kärnten Weiterlesen: DER STANDARD »