Crowdfunding-Projekt für Daheim-Festival gestartet

Wegen Corona-Krise: Crowdfunding-Projekt für Daheim-Festival gestartet

29.03.2020 21:15:00

Wegen Corona-Krise: Crowdfunding-Projekt für Daheim-Festival gestartet

Aufgrund des grassierenden Coronavirus wurden alle aktuell stattfindenden Konzerte und Kulturveranstaltungen abgesagt. Die erfinderisch machende Not ...

Aufgrund des grassierenden Coronavirus wurden alle aktuell stattfindenden Konzerte und Kulturveranstaltungen abgesagt. Die erfinderisch machende Not hat zwei Oberösterreicher zum ersten „DaheimFestival“ inspiriert. Einem Musik-Festival, welchem man bequem von daheim aus beiwohnen kann. Via Instagram-Livestream präsentieren sich die unterschiedlichsten Musiker. Um das Projekt fortsetzen zu können, wurde nun ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen.

MediaMarkt stampft Marke Saturn in Österreich ein Elefanten-Mädchen „Kibali“ feiert 1. Geburtstag Schlepperei: Österreicher in Slowenien verhaftet

Die erfinderisch machende Not hat Florian Forstner und Jürgen Brunner während der Corona-Krise zum ersten „DaheimFestival“ inspiriert. -City4U berichtete. Eine Musikveranstaltung, die ganz gemütlich - und den Empfehlungen der Bundesregierung Folge leistend - von der Couch aus als Zuschauer erlebt sowie von Musikern mitgestaltet werden kann. Musiker spielen dabei abwechselnd in einem Instagram-Livestream und begeistern so die Zuseher.

„Wir stecken gerade alle in einer sehr speziellen Situation. Damit wir die allgemeine Grundstimmung etwas heben können, haben wir das #DAHEIMFESTIVAL gegründet. Vorbereitung, Organisation, Mails und natürlich das Festival machen uns Spaß, nehmen aber auch viel Zeit und Mühe in Anspruch“, so die beiden Initiatoren. Um für den Aufwand zumindest einen kleinen Erlös zu generieren, wurde nun ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Auf der Plattform

startnext.comwerden Unterstützer gesucht, die die Aktion mit einem kleinen Freibetrag oder im Gegenzug zu einem der vielen möglichen „Dankeschöns“ zu unterstützen. So gibt es etwa für den Beitrag von 60 Euro eine Gitarrenstunde, für 10 Euro kann man im Stream jemanden grüßen lassen.

Die Crowdfunding-Aktion läuft aktuell noch knapp 50 Tage.März 2020Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram! Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Trotz Enge in Corona-Zeiten: Mit Kindern zu Hause Sport machenKoordination und Muskeln lassen sich auch daheim trainieren.

Die Formel 1 packt an und produziert medizinische GeräteUnter dem Decknamen 'Projekt Boxengasse' widmen sich die sieben in England beheimateten Teams dem Corona-Kampf.

Laut Handy-Daten bleibt derzeit fast jeder daheimSeit rund zwei Wochen läuft Österreich auf Sparflamme: Die Bürger sind aufgerufen, ihre Wohnungen nur für die nötigsten Besorgungen zu verlassen, ... Ich bleib auch in Österreich daheim, über die Grenze kommt man momentan ja schwer wer stellt sein handy nicht auf flugmodus? wenn er weiss er wird jetzt auch im letzten intimbereich überwacht... 'Und ich lass mein Handy zuhause wenn ich zu Freunden feiern geh' (ich meine damit nicht mich) Somit zur Sinnhaftigkeit der Auswertungen

1.500 EVN-Mitarbeiter nun in Home Office - Niederösterreich | heute.atBis zu 1.500 EVN-Mitarbeiter arbeiten derzeit gleichzeitig von daheim aus. Vor allem die Unternehmens-IT stellte das vor neue Herausforderungen.

Ob heite red da Donald Duck wiada Weanarisch - Wien | heute.atAm Samstag erscheint die zweite Auflage des 'Lustigen Taschenbuchs' auf Wienerisch. Und bringt Dialekt-Spaß ins Daheim-Bleiben.

Lena tanzt in knappen Hotpants daheim - Stars | heute.atLangweilig wird Lena Meyer-Landrut in der Corona-Quarantäne nicht, wie sie auf TikTok beweist. In knappen Hosen tanzt sie durch ihre Wohnung. müsst ihr die hässliche Alte dauernd posten ? peinlich das ist Du bist hässlich Richi