Covid-Fall auf Kreuzfahrtschiff mit 1700 Gästen

Das Kreuzfahrtschiff „Quantum of the Seas“ mit fast 1700 Passagieren an Bord ist nach einem Corona-Fall vorzeitig von einer viertägigen Reise in ...

09.12.2020 15:30:00

Covid-Fall auf Kreuzfahrtschiff mit 1700 Gästen: Die Reisenden sowie die fast 1150 Crewmitglieder müssten so lange an Bord bleiben, bis die Kontaktverfolgung abgeschlossen sei.

Das Kreuzfahrtschiff „Quantum of the Seas“ mit fast 1700 Passagieren an Bord ist nach einem Corona-Fall vorzeitig von einer viertägigen Reise in ...

(Bild: Roslan RAHMAN / AFP)Das Kreuzfahrtschiff „Quantum of the Seas“ mit fast 1700 Passagieren an Bord ist nach einem Corona-Fall vorzeitig von einer viertägigen Reise in seinen Auslaufhafen Singapur zurückgekehrt. Bei dem infizierten Passagier handle es sich um einen 83-jährigen Mann. Er war demnach mit einem negativen Corona-Test an Bord der US-Reederei Royal Caribbean gegangen und wurde mittlerweile in ein Krankenhaus gebracht.

Kurzarbeitslöhne für Friseure immer schwerer vorzufinanzieren Ende der Pandemie soll mit europaweiten Livekonzerten gefeiert werden Geheimer BVT-Bericht: Der ORF im Visier der Corona-Leugner

Artikel teilen0DruckenDie „Quantum of the Seas“ selbst lief der Zeitung zufolge am Mittwoch um 8.00 Uhr in Singapur ein - einen Tag früher als geplant. Die übrigen Reisenden sowie die fast 1150 Crewmitglieder müssten so lange an Bord bleiben, bis die Kontaktverfolgung abgeschlossen sei.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ich darf nicht zum Friseur Aber eine Kreuzfahrt wäre kein Problem wtf 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Wer fährt noch immer mit 1700 Leut auf Kreuzfahrt?