Coronavirus: Wo aus Wein jetzt Desinfektionsmittel wird

Coronavirus: In Frankreich wird aus Wein jetzt Desinfektionsmittel

04.06.2020 21:14:00

Coronavirus: In Frankreich wird aus Wein jetzt Desinfektionsmittel

Millionen Liter Wein wurden allein in Frankreich wegen Corona nicht verkauft. Mit der Aktion sollen die Weinkeller dort für die kommende Lese geräumt werden.

USAeingebrochen. Laut Verband gibt es drei Millionen Hektoliter Wein, die zu viel sind und destilliert werden könnten. Aus dem so gewonnenen Alkohol kann unter anderemDesinfektionsmittelhergestellt werden, das wiederum gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 verstärkt genutzt wird.

Gafferfotos: Deutschland macht Upskirting zur Straftat Eine Straße in Salzburg zur Erinnerung an Marko Feingold - derStandard.at Absatzeinbruch bei den deutschen Autobauern

Auch die WeinanbauländerundSpanien Weiterlesen: KURIER »

Desinfektionsmittel aus 60 % der französischen Weine zu machen ist sicher sinvoll... :) Schwierige Wahl. Covid-19 oder Alkoholismus.

Rettung bringt Frau wegen Corona nicht ins Spital – totTrauer und Wut bei Familie A. aus Graz: Barbara A. wurde nach einem Herzinfarkt erst beim zweiten Rettungseinsatz ins Klinikum gebracht und dann sofort notoperiert. Doch die 62-Jährige starb wenig später.

Coronavirus: Lateinamerika wird zunehmend zum KrisenherdWHO warnt vor bevorstehendem Zusammenbruch der Gesundheitssysteme in mehreren Ländern Süd- und Mittelamerikas.

Coronavirus: Russland beginnt Tests mit Impfstoff an SoldatenRussland beginnt mit klinischen Tests eines selbst entwickelten Impfstoffs gegen das Coronavirus an Soldaten. so typisch russisch! ähnlich wie 1986 in tschernobyl, da wurden die soldaten auch als versuchskanninchen benutzt.

Coronavirus: Lateinamerika entwickelt sich zum neuen Krisenherd - derStandard.at

Coronavirus: Deutschland hebt Reisewarnung für 31 Länder aufInnerhalb Europas wird ab 15. Juni auf Reisehinweise für einzelne Länder gesetzt.

Coronavirus: Frankreichs Regierung zufrieden mit Start von Warn-App - derStandard.at