Coronavirus: Wien lässt für Weihnachten drei Teststraßen offen

15.12.2020 23:05:00

Die Standorte beim Austria Center, dem Stadion und auf der Donauinsel bleiben\r\ngeöffnet. Ab Freitag ist eine Terminanmeldung zum Teil möglich.

- weiter betrieben. Bald kann man sich dort auch für Termine anmelden.Die drei Testcenter werden über unterschiedliche Schwerpunkte verfügen. Im Austria Center, wo zuletzt Mitarbeiter der kritischen Infrastruktur im Fokus standen, können sich nun alle testen lassen - auch mehrmals, wie im Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) gegenüber der APA betont wurde. Ab Freitag ist jedoch eine

Kurz ändert sein System – als Folge von Fehlern So hoch ist die Strafe, wenn FFP2-Maske in Öffis fehlt Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon'

 oder telefonisch über 1450 obligatorisch. Dort wird dann auch ein Slot vergeben. Familienanmeldungen sind ebenfalls möglich.Auch PCR-TestDie Location kann mit dem Auto oder zu Fuß aufgesucht werden. Die Walk-Ins werden ab Freitag in die Hallen verlegt, ein Anstellen in der Kälte ist dann nicht mehr nötig. Geöffnet ist die ACV-Teststation durchgehend auch an den Feiertagen von 7.00 bis 19.00 Uhr. Getestet wird mittels Schnelltest, der bei positivem Ergebnis von einem PCR-Test ergänzt werden kann. Bis zu 14.000 Untersuchungen sollen falls nötig beim Austria Center täglich durchgeführt werden können.

Beim Stadion werden künftig ebenfalls PCR- und Antigen-Lanes zur Verfügung stehen, wobei zumindest für letztere ebenfalls Termine vergeben werden. Der Schwerpunkt beim Stadion liegt auf Kontaktpersonen, Reisende (auch aus den Bundesländern) und Praktikanten aus dem Gesundheitsbereich. Aber auch andere Personen können vorbeischauen. Mehr als 3.000 Tests sollen dort insgesamt täglich möglich sein. Die Öffnungszeiten sind noch ausgedehnter als beim ACV, denn die Anreise ist von 6.00 bis 21.00 Uhr möglich. headtopics.com

Mit Symptomen auf die DonauinselDie Teststraße auf der Donauinsel ist nicht zuletzt für Menschen gedacht, die symptomatisch sind und die per Pkw kommen. Ohne Symptome darf man auch zu Fuß erscheinen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Allerdings werden dort keine Schnelltests angeboten, sondern nur PCR-Untersuchungen. Apropos Symptome: Die Hausbesuche der Tester nach Anmeldung unter 1450 wird es auch weiterhin geben. Auch die"Checkbox"-Container für Menschen mit grippeähnlichen Anzeichen sind weiter in Betrieb.

Weiterlesen: KURIER »