Coronavirus: Tiroler Ausreisetestpflicht-Gemeinden stocken auf

Weder ein Antikörper-Nachweis, noch eine Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten durchgemachte Corona-Infektion ist zulässig.

10.03.2021 20:52:00

Weder ein Antikörper-Nachweis, noch eine Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten durchgemachte Corona-Infektion ist zulässig.

Weder ein Antikörper-Nachweis, noch eine Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten durchgemachte Corona-Infektion ist zulässig.

Haiming, Roppen, Virgen und Matreiin Osttirol - wird erweitert. Dies teilte das Land am Mittwoch in einer Aussendung mit. Ein Antikörper-Nachweis sei für eine Ausreise aber nicht zulässig, hieß es. Anmeldungen für die Tests sind unter

Turnschuhe bei der Angelobung - geziemt sich das? Mückstein: In Turnschuhen ins Amt Deutsche staunen über das Corona-'Ösi-Wunder'

www.tiroltestet.atGesundheitshotline 1450möglich."Der erforderliche Coronatest kann grundsätzlich überall gemacht werden - der Testort ist nicht an die entsprechende Gemeinde geknüpft", erklärteElmar Rizzoli, Leiter des Corona-Einsatzstabes. Die Personen seien allerdings verpflichtet, beim Verlassen des Gemeindegebietes von Haiming, Roppen, Virgen oder Matrei in Osttirol einen negativen Test im Fall einer Kontrolle vorzuweisen.

Die Testverpflichtung gelte für alle Personen, die sich auf dem jeweiligen Gemeindegebiet aufgehalten haben und das Gemeindegebiet verlassen wollen - unabhängig von ihrem Wohnsitz und unabhängig davon, wie lange sie sich dort aufgehalten haben. Als Nachweis gilt ein headtopics.com

Weiterlesen: Kleine Zeitung »