Coronavirus: 'Situation ist gefährlich und trügerisch', mahnt Kanzler Kurz

Coronavirus: 'Situation ist gefährlich und trügerisch', mahnt Kanzler Kurz

09.04.2020 15:29:00

Coronavirus: 'Situation ist gefährlich und trügerisch', mahnt Kanzler Kurz

Bundeskanzler mahnt: Keine Familienfeste, keine größeren Ausflüge: 'Virus ist noch nicht besiegt'.

"Wir sind das Land inWesteuropamit der besten Entwicklung bei den Zahlen. Das ist auf die Ausgangsbeschränkungen, die Maßnahmen und das Mitmachen der Bevölkerung zurückzuführen." DerRegierungsei bewusst,"dass der Drang nach der gewohnten Freiheit und die Sehnsucht, wieder Eltern, Großeltern oder Freunde zu sehen, bei jedem von uns immer größer wird". Dennoch müsse man weiter durchhalten,"damit wir nach

Kopftuchverbot: Europarat fordert Überarbeitung Proteste in USA: Trump will Antifa als Terrororganisation einstufen Frau des Polizisten, der George Floyd tötete, will Scheidung Weiterlesen: KURIER »

Deswegen kommt die Lockerung 2 Wochen zu früh. Das wird ein Bumerang Kurz ist Gefährlich und trügerisch. seine entscheidung für alles....er wird den politischen preis zahlen ob sieg oder niederlage für die geschichtsbücher! wie es ausgeht wird man erst in monaten sehen.. Das mit dem trügerisch kommt ihnen wohl bekannt vor.

GCFleischmann Herr Kurz hat die jetzige Fehlentwicklung mit seinem letzten Auftritt mit ausgelöst. Und zwar mit seinem Handeln abseits der Grundsätze des Krisenmanagements und hin zum Handeln von Interessensgruppen. Balance ist nicht einfach, aber Davonstehlen gilt nicht. Virus = gefährlich Politiker = trügerisch

Der bundesschnösel mahnt? Ich spring ihm ins Gesicht! Macht die Bundesgartenschau in Wien auf, dann müssen dievkeindievkeindie dich nicht auf den Gehsteigen drängen. Schaut, dass ausreichend einwegmMasken vorhanden sind. Hört auf Hass auf uns alten zu schüren Mit Politiker wie in Holland wird es noch schlimmer .

Corona-Krise: Wohnungsmarkt in einer gewissen Schockstarre - Situation gebessertAuch die Preise für Einfamilienhäuser und Baugrundstücke sollen leicht zurückgehen, ein Einbruch wird aber auch hier nicht erwartet.

Mann will keine Corona-Maske tragen: Supermarktangestellte bedrohtDer Mann soll den Verkäufern am Dienstag in Wien-Brigittenau angekündigt haben, sie mit einem Schraubenzieher zu verletzten.

16 Stunden verhandelt und keine Einigung im Streit um Corona-Bonds - derStandard.at

'Ich habe keine Angst vor einer Ansteckung'Porträt: Marina Hilgarth ist Gesundheits- und Krankenpflegerin im Spital Göttlicher Heiland. Aus der Serie WiewirdieKrisemeistern

Live-Blog zum Coronavirus: Mehr als 10.000 Tote in FrankreichCorona-Tote: Nach Italien, Spanien und den USA hat nun auch Frankreich mehr als 10.000 Opfer zu beklagen. Mehr in unserem Live-Blog mit den weltweiten Entwicklungen. Nur eine Grippe .... bitte keine Panikmache 😛

Corona-Krise trifft Tirol und Salzburg am härtestenTourismus und Gastronomie leiden am stärksten unter den Maßnahmen gegen das Coronavirus. Die Gierigen werden die letzten sein...