Coronavirus: Regionalpräsident der Lombardei in Quarantäne

Coronavirus, Fontanapres, Leganord, Italien

Der Präsident der norditalienischen Region Lombardei, Attilio Fontana, hat mit einer Corona-Infizierten eng zusammengearbeitet und geht deshalb in Quarantäne.

Coronavirus, Fontanapres

27.2.2020

Der Coronavirus -Ausbruch in Norditalien betrifft nun sogar schon die Regierungsspitze. Attilio Fontana von der Lega Nord geht freiwillig in Isolation, nachdem eine enge Mitarbeiterin am Virus erkrankt ist. FontanaPres LegaNord Italien

Der Präsident der norditalienischen Region Lombardei, Attilio Fontana, hat mit einer Corona-Infizierten eng zusammengearbeitet und geht deshalb in Quarantäne.

Das kündigte der 67-jährige Attilio Fontana am Mittwochabend auf Facebook an. Viele Italiener haben den Politiker der rechten Lega in den vergangenen Tagen oft im Fernsehen gesehen, weil er dort über die gesundheitliche Notlage und die Infektionszahlen in der Lombardei berichtet hatte. Sichtlich berührt sagte er jetzt, eine sehr gute Mitarbeiterin sei positiv getestet worden. Auch er selbst und sein Team hätten daraufhin Proben für Virustests abgegeben. Die Ergebnisse seien zunächst gut, er zeige keine Zeichen für die Sars-CoV-2-Infektion."Wir können unseren Kampf fortführen, um die Verbreitung der Krankheit einzudämmen." Trotzdem gehe er 14 Tage in Isolation, um die anderen Mitarbeiter zu schützen. Der größte italienische Herd des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit liegt in der Lombardei. Insgesamt überschritt die Zahl der Infizierten in ganz Italien am Mittwochabend die Marke von 400. Zwölf Menschen starben dort an der neuen Lungenkrankheit, die zuerst in China aufgetaucht war. Mehr zum Thema Weiterlesen: Kleine Zeitung

Bin gespannt wie das weitergeht, wenn die von Merkel, den Linken und Medien herbeigewünschten und herbeigelockten Millionen, die Analphabeten der ganzen Welt, angesteckt werden? Welcher linke Journalist wirft dann die Bären?

Coronavirus: Wien will zwei Spitäler für Corona-Infizierte räumenBei einer sich hoffentlich nie ausbreitenden Pandemie würden in Wien zwei komplette Spitäler ausschließlich für Corona-Infizierte geräumt werden Coronavirus Gesundheit Krankenhaus Prävention Notfälle Österreich

Coronavirus: Airlines kämpfen mit Sparpaketen gegen Corona-FolgenFolgen für Wirtschaft 'weitaus krasser als bisher angenommen'. Sichtbare Lücken im Modehandel drohen. Desinfektionsmittel vielfach ausverkauft. Die laufende Entwicklung hier. _austrian verbietet den Mitarbeitern (Boden- und Kabinenpersonal) das Tragen von Schutzmasken. Masken seien „nicht mit der Uniform und Corporate Identity kombinierbar“. Unfassbar. COVIDー19 Corona AUA Arbeiterkammer flughafen_wien wienkav aekwien

Corona-Sperre des Innsbrucker Hotels war „keine Quarantäne“Der Innenminister sprach von einer solchen. Laut der Tiroler Sanitätsdirektion handelte es sich um eine 'Amtshandlung, um in Ruhe Daten und Fakten erheben zu können“.

23 Menschen in Österreich unter Corona-Quarantäne - News | heute.atDas Innenministerium hat am Mittwoch eine Zwischenbilanz zum Coronavirus in Österreich veröffentlicht. Von den bisher 321 Tests verliefen zwei positiv.

Coronavirus: Tiroler Tests verliefen negativ, Razzien in Italien23 Personen in Österreich unter Quarantäne+++Entwarnung nach Tod von Italien erin in Oberkärnten+++Desinfektionsmittelhersteller erhöhen Produktion+++Verdachtsfall in Wiener Schule und Uno-City nicht bestätigt+++Patientin aus Deutschland ist Kindergärtnerin

Coronavirus in Tirol: Kickl will illegale Einwanderer in Quarantäne steckenMit einer Forderung sorgt der Ex-Innenminister wieder für Aufregung. Er will illegale Einwanderer ab sofort in Quarantäne nehmen und fordert raschte Grenzkontrollen. Recht hat er! Einer der wenigen der sich echte Sorgen um die eigene Bevölkerung macht,völlig egal was das islamistisch/Linke Umfeld sagt.... Weiter so



Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen

Rammstein-Sänger soll auf Intensivstation liegen

Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute

„Meine letzten Gäste kamen aus Wuhan in China“

Chinesische Firmen produzieren jetzt Corona-Masken

Neuinfektionen in Ö: Plus 15,7% binnen 24 Stunden

Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

27 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kreuzworträtsel H 9418 - derStandard.at

Nächste nachrichten

AUA schickt wegen Coronavirus Mitarbeiter nach Hause - derStandard.at
Krisenmanager Kurz: „Es war ein Kraftakt“ Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU ZDF kritisiert Umgang mit Medien in Tirol „Spätestens im Herbst haben wir etwas Wirksames“ Kurz kritisiert EU in der Corona-Krise - News | heute.at 'Die Wirtschaft soll nach Ostern wieder in Gang kommen' Genesener Kaiserenkel macht Österreichern Hoffnung Der Virus macht Trump so beliebt wie nie zuvor - News | heute.at Notfallmodus: Dürfen wir im Sommer das Meer sehen? Coronavirus: Blümel bekräftigt Nein zu Coronabonds Podcast: Sind die USA noch zu retten? Zum 'Dank': Rumänien beschallt Einwohner mit Bundeshymne
Oststeirer feierten Geburtstagsparty: Anzeigen Rammstein-Sänger soll auf Intensivstation liegen Überfluss an Intensivbetten kommt uns nun zugute „Meine letzten Gäste kamen aus Wuhan in China“ Chinesische Firmen produzieren jetzt Corona-Masken Neuinfektionen in Ö: Plus 15,7% binnen 24 Stunden Englischer 'Patient 0' könnte sich in Ischgl infiziert haben - im Jänner Hilferufe aus Italien nach Corona-Bonds: Österreich 'verantwortungslos' „Wir sitzen in Skibekleidung in St. Anton fest“ Steirer feierte 40er trotz Corona-Verbot: Gäste beschimpften Polizei SPÖ fordert Corona-Hilfspaket für heimische Medien Deutschland gewährt zwei Monate Pickerl-Toleranz