Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU

Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU

29.03.2020 10:47:00

Coronavirus: Kurz kritisiert Verhalten der EU

Bundeskanzler kritisiert Brüssel: 'Kann nicht sein, dass wir zwei Wochen lang auf uns allein gestellt kämpfen müssen'

Kronen ZeitungAls konkretes Beispiel nannte er den Streit um die Schutzausrüstung mitDeutschland."Es kann nicht sein, dass wir zwei Wochen lang komplett auf uns allein gestellt darum kämpfen müssen, dass ein Lkw mit bereits von uns bezahlten und dringend benötigten Schutzmasken an der deutschen Grenze hängt, weiterfahren darf, und gleichzeitig unsere Kontrollen zu

Affen stahlen Blutproben für Corona-Test aus Labor Zur Superwoman zwangsverpflichtet Retourkutsche gegen SPÖ: Auch 2015 fehlten bereits sechs Nullen im Budget Weiterlesen: KURIER »

Sie sind doch auch bei EU Entscheidungen, also einzelne Mitgliedsstaaten. Reform - Mehrheitsbeschlüsse! Sagt ein jetzt heuchlerischer sebastiankurz ,der immer auf mehr Nationalstaat als auf eine gemeinsame EU gesetzt hat. Sollten wir nicht über Tirol und Ischgl reden? Cut the messenge control. Ihr seid nicht der Pressesprecher von sebastiankurz .

Dümmer wird es im April nimmer. 🤦🏻‍♂️ Ist doch klar. Mit dem Finger auf Andere zeigen lenkt vom eigenen Versagen ab... Das ist so billig; besonders bei den vielleicht nötigen Coronabonds; wenn uns Italien wegbricht im Export/Import, dann gnade unserer Wirtschaft u unseren Arbeitsplätzen Gott; Herr Kurz sitzt im EU-Rat; er ist auch die EU

Wir kritisieren Kurz Der Propaganda Kanzler sollte einfach mal ruhig sein und nur zu Hause aufhalten Ah, hat Hr. Kanzler heute auch die Pressestunde mit Herrn Kazian gesehen? Der Bundesmaturant, wird sich noch an seine Grundschulzeiten erinnern mögen, wenn er denkt, daß Angriff die beste Verteidigung wäre. Seiner vermeintlich erste Breitseite liegt eine Lüge zugrunde. Bei dem wird sich nichts mehr ändern seine Jüngern ist das egal

Beenden wir danach mit schnellen Schritten dieses „Projekt EU“! Arroganter, heuchlerischer Opportunist! Kurz nennt als Beispiel für das angebliche EU-Versagen einen knapp 2 Wochen an der deutsch-österreichischen Grenze stehengebliebenen Lkw mit Schutzmasken. Die Wahrheit sieht so aus 👇 Derselbe Kurz, der jeden Fortschritt in der EU konsequent sabotiert? 🤔

Der geschmeidige Herr Kurz täte besser daran sich um den Tiroler Filz zu kümmern. So ein schleimiger Heuchler der sebastiankurz Hat er z.b. Orban kritisiert, ich glaub nicht Hat sich Kurz eigentlich schon bei Deutschland, Irland, Island, Dänemark, Norwegen, Schweden, UK wegen Ischgl entschuldigt? Vorher sollte er ganz leise sein.

Na ja, den Tiroler Landesbehörden waren die Touristen aus ganz Europa auch ziemlich egal - und sie haben sie nicht vor COVID19 gewarnt. Ein Elefant, der sich im Porzellanladen über Scherben beschwert. Alles bremsen, was in der EU weitergehen soll und wenn es dann lahmt: liegt die Schuld sicher beim Ausgebremsten!!!

Der Schredderkanzler und sein ödes Team. Für das eigene Versagen der EU die Schuld geben ist sehr billig. Eigentlich gehört der Bursche in den EU-Vorsitz , der bringt in einer Woche dort mehr zusammen als der Ischias-Heini und die blonde Volltussi in ihrer Karriere zusammen. Um genau zu sein, wollen nur Frankreich, Spanien u. Italien die Corona-Bonds, damit wir ihre Schulden bezahlen. War früher schon so, da wollten sie die Euro-Bonds. Nein, das geht zu weit

Regel Nr 1 Hauptsache wer anderer ist schuld, sonst gibt's nichts zu tun (alles nicht neu), ja über solche Aussagen eines Bundeskanzlers sollte man nachdenken Dieser Typ kritisiert die EU ? Der der immer alles blockiert wo es nur möglich ist ! Was hat er unternommen wegen Italien ? Einen scheiss ! Jetzt wo Österreich auch soweit ist kritisiert er ! Kritisier er Ungarn Polen? Du Heuchler

Wir brauchen keine EU !!!

Der düstere Kanzler Kurz - derStandard.atwie war das noch minus 2.5 % wachstum aufs jahr... das war die dreisteste aussage seiner türkisen buben... Der Schlusssatz aus J.K.Galbraigh's Buch 'The Great Crash 1929': 'Hier liegt die größte Gefahr für den Kapitalismus, mindestens ebenso groß wie der Kommunismus: Leute, wohl wissend, wie schlimmes ist, sagen immer wieder, dass die Lage von Grund auf gesund ist.' Wie 2020. Man muss Kanzler Kurz bewundern. Probleme räumt man nicht aus dem Weg, indem man sie wie Merkel 'aussitzt' oder schön redet. Auf uns kommt eine wirtschaftliche Katastrophe schlimmer wie 1929 zu, weil nach dem Zusammenbruch des Kapitalismus 2008 keine Konsequenzen gezogen wurden.

Nach Kurz-Nein: Corona-Bonds für Maurer 'eine Möglichkeit' - derStandard.atSicher wieder nur so eine 'persönliche Meinung' einer Gruene_Austria Politikerin. sigi_maurer 😷privatmeinung nehm ich an 😷

Kurz, Kogler und Co bleibt keine Zeit für Koalitionsstreit - derStandard.at

Trump lässt Corona-Hotspots nicht abriegelnObwohl sich die Corona-Krise in den USA mit inzwischen bereits mehr als 2000 Todesopfern dramatisch zuspitzt, verzichtet Präsident Donald Trump ... Wird schon sehen was er davon hat. Unfassbar das so ein ..... über das entscheiden darf und soviel Menschen in Gefahr bringt!!

Immun nach Corona-Erkrankung? Virologen sind sich noch nicht sicherWie lange und ob man nach einer überstandenen Infektion immun gegen eine neue Erkrankung ist, bleibt noch unklar.

Corona-Testungen werden weniger: SPÖ, Neos und FPÖ empörtDie Zahl der in Österreich täglich durchgeführten Coronavirus-Tests ging diese Woche zurück. Dafür behauptet rudi_anschober aber das die Rate sinkt.. Ja logisch wenn nicht getestet wird... Was soll das ? grafkaroly Was ist los?