Corona-Skeptiker rund um steirische Schulen aktiv

Corona-Skeptiker rund um steirische Schulen aktiv: Die Polizei hofft nun auf Hinweise auf die Täter.

07.10.2020 18:00:00

Corona-Skeptiker rund um steirische Schulen aktiv: Die Polizei hofft nun auf Hinweise auf die Täter.

Unbekannte Täter - die Polizei geht von Corona-Skeptikern aus - haben Anfang Oktober in der Steiermark bei der Volksschule in Ludersdorf-Wilfersdorf ...

(Bild: zVg)Unbekannte Täter - die Polizei geht von Corona-Skeptikern aus - haben Anfang Oktober in der Steiermark bei der Volksschule in Ludersdorf-Wilfersdorf und der Mittelschule in Gleisdorf sämtliche Corona-Schutzmaßnahmen (Klebebänder zum Einhalten des Mindestabstandes, Hinweise auf die Maskenpflicht, Informationsblätter) entfernt und dafür alles mit wirren Anti-Corona-Sprüchen beklebt. Die Polizei hofft auf Hinweise auf die Täter.

Trotz Lockdown: Warum sitzt Angela Merkels Frisur noch immer perfekt? China testet per Anal-Abstrich auf Corona AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol

Artikel teilen0DruckenBereits Anfang Oktober wurden im Bereich der Volksschule die dort angebrachten Bodenmarkierungen zur Einhaltung von Mindestabständen sowie Informationsblätter der Gemeinde zu den Corona-Maßnahmen entfernt. Dafür wurden diverse Seiten von Druckwerken aufgeklebt, in denen die Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutz hinterfragt bzw. die Maßnahmen der Bundesregierung abgelehnt werden.

Damit wurde die Volksschule Flöcking beklebt.(Bild: zVg)Das Gebäude der Volksschule Flöcking wurde außerdem mit Flugzetteln voller offensichtlicher Anti-Corona-Aussagen beklebt. Der oder die Täter sind offenbar im Kreis von Gegnern der Regierungsmaßnahmen zu suchen, so die steirische Polizei-Pressestelle in einer Aussendung. headtopics.com

Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizeiinspektion Gleisdorf unter 059133/6264.Die Mindestabstand-Klebebänder landeten im Müll.(Bild: zVg)Wie sinnvoll kann es sein, vor allem Volksschüler in der jetzigen Situation mit Sprüchen wie „Ruhe in Frieden, Corona“ zu verunsichern? Für die Schüler ist es ohnehin schwer genug. „Zum Glück ist nicht viel passiert“, beruhigt der Vizebürgermeister der für Flöcking zuständigen Gemeinde Ludersdorf-Wilfersdorf, Peter Moser. Und er berichtet, dass neben ihrer Volksschule und der Mittelschule in Gleisdorf weitere Schulen betroffen gewesen sein sollen. „Bestimmt kein Streich“, ist er überzeugt. „Das hätte anders ausgesehen.“

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

würd mal auf die Demonstranten tippen das sind keine 'skeptiker'... das sind volltrottel. nennt das kind doch beim namen.

Corona-Cluster in Schulen: Schließungen wieder notwendigZwei Schulen und zwei Kindergärten in Kärnten und der Steiermark geschlossen. Ministerium sieht dennoch keinen Grund zur Maskenpflicht.

Corona-Maßnahmen an Schulen: Unsinniger Fleckerlteppich - derStandard.at

Seherin soll Trumps Corona-Infektion prophezeit habenDie 1996 verstorbene blinde Seherin Baba Vanga soll vorhergesehen haben, dass US-Präsident Donald Trump am Coronavirus erkrankt. Oida.

25 von 27 Gästen haben nach Geburtstagsfeier CoronaIn einem Restaurant in Gießen (Deutschland) hat eine infizierte Person fast alle Anwesenden auf einer Geburtstagsfeier angesteckt. Beeindruckend, was diese betrügerische Test alles kann......

Wien-Wahl: Blümel sagt wegen Corona-Fall vorerst alle Termine abAuch der 'Puls'-Duellabend am Montag findet ohne den ÖVP-Spitzenkandidat für die Wien-Wahl statt. Ersatz wird keiner entsendet. Parlamentarische Anfrage bitte! Covid Alarm im Kanzleramt und wieviele Minister und Kabinettmitarbeiter in allen Ministerien haben die StoppCoronaApp installiert und aktiviert. Hat der Infizierte im Kanzleramt über die App seine Kontakte informiert?

Corona-Fall: Blümel sagt vorerst alle Termine abAngesichts des positiven Tests eines engen Kanzler-Mitarbeiters sagt der Finanzminister und ÖVP-Spitzenkandidat Gernot Blümel vorerst alle ... Jetzt fällt nur mehr Nepp Parlamentarische Anfrage bitte! Covid Alarm im Kanzleramt und wieviele Minister und Kabinettmitarbeiter in allen Ministerien haben die StoppCoronaApp installiert und aktiviert. Hat der Infizierte im Kanzleramt über die App seine Kontakte informiert? Und ich frage mich.......werden sie mir fehlen? Nö, werden sie mir nicht.......