Innenminister, Nehammer, Razzia, Corona, Gastronomie

Innenminister, Nehammer

Corona-Razzien: Mehr als 3000 Lokalkontrollen in nur einer Nacht

Laut #Innenminister #Nehammer werden die Kontrollen in den nächsten Tagen intensiv fortgesetzt. #Razzia #Corona #Gastronomie

27.09.2020 16:45:00

Laut Innenminister Nehammer werden die Kontrollen in den nächsten Tagen intensiv fortgesetzt. Razzia Corona Gastronomie

Polizei kontrollierte 3.102 Lokale und Veranstaltungsstätten allein in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Laut Innenminister werden die Kontrollen in den nächsten Tagen intensiv fortgesetzt.

© (c) BMI/Gerd Pachauer„Die Polizei ist in unterschiedlichen Bereichen zur Eindämmung der Pandemie im Einsatz. Kontrollen gehören ebenso dazu wie die Überwachung der Einhaltung von Quarantänemaßnahmen oder Contact Tracing“, so Innenminister

Italien will Quarantäne für Österreich-Urlauber Kurz: Infrastruktur für Impfung „gut vorbereitet“ Dank an Intensiv-Personal: „Höchster Einsatz“

Karl Nehammeram Sonntag in einer Aussendung.Nehmanner hatte bereits vor dem Wochenende eineNull-Toleranz-Linie beim Überschreiten der Sperrstundenangekündigt. Daraufhin kontrollierte die Polizei am Freitag bundesweit über 2.000 Lokale und Veranstaltungsstätten, in der Nacht von Samstag auf Sonntag waren es

insgesamt 3.102 Kontrollen, die die Polizei bei Schwerpunktaktionenin ganz Österreichdurchgeführt hat. „Wer sich nicht an die Vorgaben hält, muss jederzeit mit Konsequenzen rechnen. Jeder hat es selbst in der Hand, durch Eigenverantwortung zur Verringerung der Infektionszahlen beizutragen“, sagt der Innenminister. Im Großen und Ganzen hätte die Einhaltung der Sperrstunden gut funktioniert. Im Zuge der Kontrollen habe es

90 Anzeigen gegeben, davon 62 in Wien, ergänzte Nehammer.Laut Wiener Polizei war eine Kontrolle in einemLokal im 7. Bezirkbesonders erwähnenswert: Dort gab es gleich drei Anzeigen nach dem Covid-Maßnahmengesetz, neun Anzeigen nach der Gewerbeordnung und eine Anzeige nach dem Nichtraucherschutzgesetz. In Wien führten die Beamten insgesamt mehr als 240 Lokalkontrollen durch.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Verschärfte Sperrstunde: Mehr als 2000 Kontrollen in erster NachtIn Tirol, Salzburg und Vorarlberg gilt seit Freitag eine frühere Sperrstunde - um 22 Uhr ist Schluss. Bundesweit wurden 2239 Lokale kontrolliert.

Blümel drängt auf mehr Corona-Maßnahmen in Wien - derStandard.atWer erklärt Blümel, wenn Lokale um 22 h schließen müssen, dann gibt’s keinen Fremdenverkehr. Gut, von wo soll er das wissen...?

Frühe Sperrstunde: 2240 Kontrollen in erster NachtMit der Vorverlegung der Sperrstunde kämpfen drei österreichische Bundesländer gegen die steigenden Infektionszahlen an. In Vorarlberg, Tirol und ... Mit solcher Konsequenz sollte man mal gegen Drogen-Dealer und illegale und kriminelle Einwanderer vorgehen ! Geht die Party halt zuhause weiter. Was wiederum für den Austausch von Körperflüssigkeiten eh viel praktischer ist. 😂 Aber bei einer Hochzeit mit 700 Bereicherern trauen sie sich nicht hin.

In diesen Ländern stiegen die Corona-Zahlen enorm anMehrere Staaten meldeten am Samstag einen Rekord-Anstieg bei den Corona -Infektionen. Ein Überblick.

Corona: Länder fürchten Reisewarnung für das ganze BundesgebietRegierung bietet Personal an, um Verdachtsfälle binnen 48 Stunden abklären zu können. Habt ihr keine Rechtsanwälte um eure Aussagen zu prüfen. Nehmt doch bitte endlich eure Verantwortung wahr Wenn ihr nicht bald einen Schwenk in eurer Medienpolitik macht, dann werden wir bald in einer Welt erwachen in der es keine freien Medien mehr gibt.

Corona-positives Kind: Der Tag, an dem Covid-19 bei uns einzog - derStandard.at