Corona-positiver 'Jedermann'-Besucher fuhr als K2-Kontaktperson zu Salzburger Festspielen

Corona-positiver 'Jedermann'-Besucher fuhr als K2-Kontaktperson zu Salzburger Festspielen:

24.07.2021 00:32:00

Corona-positiver 'Jedermann'-Besucher fuhr als K2-Kontaktperson zu Salzburger Festspielen:

Laut Medienbericht lag zwar kein Absonderungsbescheid vor, die Person sei aber entgegen behördlicher Empfehlung von Wien angereist

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Wie man Ungeimpfte noch zur Impfung bewegen kann Corona-Toter (18) war übergewichtig und ungeimpft Bericht: Wuhan-Forscher wollten Virus „aussetzen“

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Die Krux mit der Eigenverantwortung... Nicht sehr clever aber nicht verboten. Ja schlimm. Über was schreibt ihr eigentlich wenn Corona mal vorbei ist? Ja und?

Corona-Taskforce: Vorerst keine neuen VerschärfungenDie neue Lockerungen und Restriktionen, die bereits geplant waren, sind seit heute in Kraft. Die Corona-Taskforce will die Lage weiter beobachten. Oh ja! WolfgangMueckst ist wirklich ein harter Hund, der total 'unpopuläre' Entscheidungen treffen wollte, keine Luftschlösser bauen wollte und schon gar nicht wollte er die Fehler des letzten Sommers wiederholen. 🤪

Corona-Regeln: Was ab Donnerstag giltIn allen Bundesländern außer Wien fällt mit 22. Juli im Handel - außer in Supermärkten - die Maskenpflicht. In Discos und Clubs darf man nur noch mit nachgewiesener Impfung oder PCR-Test.

Mehr als 450 Corona-Fälle nach enormem AnstiegWegen der Delta-Variante traten am heutigen Donnerstag neue Verschärfungen in Kraft, über weitere wird schon diskutiert. So ist die Lage derzeit.

Corona-Regeln - Nachtgastronomen wollen gegen strengere Zutrittsregeln klagenDie Nachtgastronomie sieht sich wegen neuer Corona-Verschärfungen ihrer wirtschaftlichen Basis entzogen. Gut die Hälfte der Betriebe will wieder zusperren. Ok 👍🏼 Herr Ratzenberger ist nicht Sprecher der Nachtgastro und spricht sicher nicht für die Clubs in Wien. Das macht wenn die vieclubcomm. Wir finden die 2G Regelung sehr sinnvoll und aktuell den einzigen Weg, ob er von den Gästen auch angenommen wird, werden wir sehen.

Corona-Maßnahmen: Wiener Solo bei MaskenpflichtDie Bundeshauptstadt hat eine eigene Verordnung mit Verschärfungen erlassen. Allen anderen Bundesländern reichen die Vorgaben des Bundes. Heute tagt die Corona-Taskforce. RenataMilanoIT1 Wien ist anders... 👎👎👎

Corona-Testfälscher stecken Jugendliche in Clubs anAm Mittwoch sorgte Gastro-Sprecher Mario Pulker mit dem Ruf nach einer Impfpflicht für Aufsehen. Am Donnerstag legte er im Ö1-'Morgenjournal' nach. Der Sargnagel der Gastronomen spricht wieder der Trottel kann nachlegen was er will. Solange Recht, Gesetz und Verfassung noch vertreten werden, kommt man damit nicht durch. Und wenn es die 3 nicht mehr gibt, dann sollte er einer der Ersten auf der Rattenlinie sein. Ein gutgemeinter Rat......