Corona-Lockdown: Wiener Linien beobachten Fahrgastzahlen, ÖBB plant keine Änderungen

Corona-Lockdown: Wiener Linien beobachten Fahrgastzahlen, ÖBB plant keine Änderungen

02.11.2020 20:35:00

Corona-Lockdown: Wiener Linien beobachten Fahrgastzahlen, ÖBB plant keine Änderungen

Falls es nötig wird, werden die Wiener Linien ihre Fahrpläne anpassen. Die ÖBB schließen Adaptierung vorerst aus.

pocketDie Wiener Linien werden vor dem anstehenden Teil-Lockdown den Fahrplan vorerst nicht ändern - aber laufend beobachten, ob die Fahrgastzahlen zurückgehen. Falls nötig werde man das Angebot adaptieren, teilte das Unternehmen am Montag auf Twitter mit.

Klagen über miserable Arbeitsbedingungen bei Hygiene Austria In Wien stinkt's: Mysteriöser Düngergeruch in vielen Bezirken Hofer: "Wie hoch ist 7-Tages-Inzidenz bei ÖVP-Skandalen?"

Auch wurde versichert, dass alle Fahrzeuge täglich gereinigt werden. Kundinnen und Kunden wurden weiters ersucht, schon ab morgen, Dienstag, nur mehr eng anliegenden Masken und keine Gesichtsvisiere mehr zu verwenden.ÖBB möchte Fahrplan nicht ändern

Die Österreichischen Bundesbahnen haben aktuell auch keine Änderung des Fahrplans angedacht."Die ÖBB sind das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und werden ihr Angebot auch während des zweiten Lockdowns aufrechterhalten. Die Versorgungssicherheit im Personen- und Güterverkehr wird auch weiterhin bedarfsgerecht garantiert sein", erklärt ein ÖBB-Sprecher auf KURIER-Anfrage. headtopics.com

Da Bildungseinrichtungen und der Handel, im Gegensatz zum Lockdown im Frühjahr, jetzt offen bleiben, erwarten"die ÖBB Weiterlesen: KURIER »

Wiener feiern vor Lockdown jede Menge Corona-PartysSamstagsnacht ließen es viele Wiener zu Halloween trotz steigender Coronazahlen vor dem Lockdown noch einmal richtig krachen. Noch dreimal Party, weil Dienstag kommt das Virus...Manchmal können einem sogar Gesundheitsminister leid tun und dann.... Intensivbetten belegen, Krankenhäuser lahmlegen, Menschen auf dringende Behandlungen warten lassen, Gesundheitssystem rund andere in Gefahr bringen? Nachdem die Neuinfektionen sowieso vom Zyklus des Testbetrugs abhängig sind.......warum nicht?

Rund 300 Teilnehmer bei Corona-Demo am Wiener HeldenplatzEs gab eine Kundgebung am Heldenplatz plus Straßenparty als Gegenveranstaltung. Na was jetzt? 15.000 oder 300? Mir ist ja klar, welche Zahl stimmt, aber der Tweet ist trotzdem daneben Nur ein paar hundert... Äääh, was ist das für ein dämlicher Text? '15.000 Kritiker' bei 300 Teilnehmern?

Corona-Demonstranten raven in der Wiener CityAm Samstagabend versammelten sich Demonstranten am Maria-Theresien-Platz in Wien. DerInformant_ ❗❗❗ DerInformant_ Sehr gut. Widerstand! Vollkoffer!🤮

Motivsuche nach Randale in Wiener Kirche - derStandard.atMotiv: Idiotie Motiv: Mist im Kopf. Was gibt es da zu suchen? Motiv; Islam!

In diesen Wiener Grätzeln leben die meisten BabysMehr als 20.000 Kinder kommen jedes Jahr in Wien zur Welt. Doch in welchen Grätzeln ist die Geburtenrate besonders hoch? Das hat das OGM-Institut ...

Lockdown: Öffis fahren (noch) in dichten IntervallenDie Wiener Linien wollen vorerst nichts am Fahrplan ändern. Doch die Passagierzahlen werden im Lockdown genau beobachtet, überall gilt Maskenpflicht.  Wäre eigentlich eine Frechheit gegenüber den Mensch, die weiter zur Arbeit müssen. Warum soll ich dann wieder viel länger für meinen Arbeitsweg brauchen? Besser wäre die Kurzparkzonen aufzuheben, damit man sein Auto benutzen kann!