Corona-Fälle in Wien: Aufklärungsquote steigt

Laut 'Krone' nur 17 Prozent der Fälle in Wien geklärt. Stadt Wien dementiert, AGES-Daten zeigen anderes Bild.

08.10.2020 11:14:00

Laut 'Krone' nur 17 Prozent der Fälle in Wien geklärt. Stadt Wien dementiert, AGES-Daten zeigen anderes Bild:

Laut 'Krone' nur 17 Prozent der Fälle in Wien geklärt. Stadt Wien dementiert, AGES-Daten zeigen anderes Bild.

pocketNur bei 17% aller identifizierten Corona-Fälle in Wien soll die Quelle geklärt sein. Das berichtet dieKronenzeitungauf Basis von Zahlen, die sie aus dem Krisenstab des Innenministeriums bekommen haben soll.Demnach soll in Wien innerhalb einer Woche die Aufklärungsquote um 10 Prozent auf besagte 17 Prozent gesunken sein. In anderen Bundesländern wie in Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg sei die Quote ebenfalls gesunken. Allerdings liegen diese Bundesländer dennoch bei einer Aufklärungsquote von über 50 Prozent.

Astra Zenecas Probleme hauen alle Pläne über den Haufen Israel: 224.000 Impfungen - an einem Tag Luchspaar in der Niederösterreich gesichtet - derStandard.at

Wien dementiert"Stimmt nicht", heißt es aus dem Büro des Wiener Gesundheitsstadtrates Peter Hacker (SPÖ) auf KURIER-Anfrage. Im Gegenteil, Wien sei sogar in der vergangenen Woche auf 61 Prozent gestiegen.© Bild: Screenshot

Belegt wird diese Aussage aus dem Büro Hacker durch die Datenanalyse der AGES, welche die Grundlage für die Corona-Ampelkommission darstellt(siehe oben).Diese Vergleichsdaten decken sich auch mit der Datenanalyse aus der Vorwoche, die auf der Corona-Ampel-Seite des Gesundheitsministeriums öffentlich zugänglich ist. Hier wies die AGES für Wien eine Aufklärungsquote von 51 Prozent aus. Die neue Analyse, die am morgigen Freitag erscheint und dem KURIER vorab vorliegt, zeigt nun eben eine Steigerung auf 61 Prozent. headtopics.com

Bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass die Aufklärungsquote in 7 von 9 Bundesländern steigt. Nur in Oberösterreich und der Steiermark ist sie in der Vorwoche gesunken.Unklare BerechnungUnklar ist, wie sich die Daten des Innenministeriums berechnen. Die

Kronegibt an, dass es laut den Zahlen des Innenministeriums im Zeitraum von Dienstag, 29. September bis Dienstag, 6. Oktober 5.516 neue Corona-Infektionen in Österreich gegeben habe. Nach Aufzeichnung des Gesundheitsministeriums hat es im selben Zeitraum allerdings 6.387 neue Infektionen in ganz Österreich gegeben.

Weiterlesen: KURIER »

Zahlen steigen: Fast 400 neue Corona-Fälle in WienDie Landessanitätsdirektion Wien und der medizinische Krisenstab der Stadt Wien melden 399 neue Corona-Infektionen in den jüngsten 24 Stunden. Am besten ihr sperrt die gesamte Gastronomie, dann ist Corona schwuppdiwupp besiegt. 🤦‍♀️ Betrogen zu werden ist schon schlimm genug. Von Politikern betrogen zu werden ist man schon gewohnt. Doch dass Betrüger auch aus dem Gesundheitswesen kommen, ist ein Vertrauensbruch der Sonderklasse.

Vier Tote und 923 neue Corona-Fälle binnen 24 StundenBisher gab es in Österreich 48.896 positive Testergebnisse. In den jüngsten 24 Stunden kamen 923 Neuinfektionen hinzu, die meisten in Wien.

Corona-Zahlen steigen rasant - über 1.000 neue FälleBisher gab es in Österreich 49.925 positive Testergebnisse. In den jüngsten 24 Stunden kamen 1.029 Neuinfektionen hinzu, die meisten in Wien. Wenn der MNS wirklich gegen Corona schützt, für was brauchen wir dann eigentlich eine Grippeimpfung? 🤷‍♀️ Finde NUR schade das an GRIPPE nicht getestet wird...

Mehr Fälle, mehr Tote : Neues Corona-Dashboard bringt neue ZahlenDie Zahlen nicht mehr stündlich, sondern einmal täglich um 14 Uhr aktualisiert.

Podcast: Wie Corona die Wien-Wahl entscheiden könnte - derStandard.at

Zur Corona-Reha in die Therme WienDie Folgen einer Covid-19-Infektion können oft Monate andauern. Die Therme Wien Med bietet nun eine Reha für ehemalige Patienten an.