Corona-Demo: Polizeigewerkschaft kritisiert Herbert Kickl heftig

Corona-Demo: Polizeigewerkschaft kritisiert Herbert Kickl heftig

09.03.2021 13:22:00

Corona-Demo: Polizeigewerkschaft kritisiert Herbert Kickl heftig

Scharfe Worte von Chef der Polizeigewerkschaft gegenüber dem ehemaligen Innenminister.

„Das Ganze wird sogar von Vertretern einer Parlamentspartei angeheizt, deren Klubobmann und ehemaliger Innenminister sich besser auf die Seite der Polizei stellen sollte, anstatt zusätzlich noch Öl ins Feuer zu gießen, zur Nichtbeachtung der Corona-Maßnahmen zu ermutigen und damit die Gewaltbereitschaft gegenüber der Polizei zu fördern. Die Stimmung zu politischen Zwecken anzuheizen und damit unnötig die Kolleginnen und Kollegen zu gefährden, ist völlig unverantwortlich,“ kritisiert der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft.

Opposition vermisst „echten Neustart“ aus Krise Rihanna: Zum Dinner-Date in einem Hauch von Nichts Mückstein in der ZiB2: 'In vier Wochen können wir bundesweit aufsperren' Weiterlesen: KURIER »

Die GEWERKSCHAFTSCHEFS sind die größten Marionetten!! Personen, welche es in einer Firma durch Arbeit nie etwas erreicht hätten, sondern nur durch ihre große Klappe, oder a) Dann soll er den Brief vom FSG Kollegen an G. Grosz lesen und Stellung nehmen und b) sich nicht vom Nehammer instrumentalisieren lassen und c) nicht auf die Demonstranten losgehen, blöd auf Befehl strafen,

lol....wer soll das ernst nehmen? sind ja brüder im geiste So wie es beim Ibiza-Skandal der FPÖ mit Hilfe einer naiven SPÖ gelungen ist, alle Pfeile von sich auf die volkspartei umzulenken, wird auch diesmal die SPÖ als Steigbügelhalter dafür sorgen, dass Kickl mit seiner Täter-Opfer-Umkehr alle Schuld der Regierung unterstellen kann

Ihr wollt uns echt für Dumm verkaufen scheiss Internazis Sollte etwas Wahres daran sein, wäre es wirklich ein Skandal. Die Schwarzen im Türkisen Tarnanzug haben die Gesellschaft zu tiefst gespalten. Korrupte, mafiöse Netzwerke haben die kollektive Identität in Österreich zerstört - kein Wunder, dass die Polizei nun zwischen die Fronten gerät. Dies ist wohl eher dem 'Kurz Zirkel' anzulasten.

Was will DER kritisieren!?! Soll lieber mal auf seine möchtegern Hooligans schauen, die glauben, sie seien die Götter in Uniform. LÄCHERLICH! Die Meinungsjournalisten vom Kurier haben wohl nur versehendlich vergessen darauf hinzuweisen, dass Reinhard Zimmerman von der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) ist - also der schwarzen Personalvertretung. dominikschreiber

Die Türkise PR- Maschinerie rollt. Das Ablenkungs Manöver von Kurz& Co. beginnt nun wieder einmal. Dieser Regierungs Apparat kostet uns Steuerzahler Millionen. 😠