Coronavirus, Corona-Mutation, Krankheit, Krankenhaus, Niederösterreich, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Coronavirus, Corona-Mutation

Corona-Auslastung in Spitälern steigt wieder rasant

Experten zeigen sich angesichts der jüngsten Entwicklungen besorgt. Erste Spitäler beobachten bereits einen Anstieg der Zahl der Corona-Patienten.

04.03.2021 15:19:00

Experten zeigen sich angesichts der jüngsten Entwicklungen besorgt. Erste Spitäler beobachten bereits einen Anstieg der Zahl der Corona-Patienten.

Experten zeigen sich angesichts der jüngsten Entwicklungen besorgt. Erste Spitäler beobachten bereits einen Anstieg der Zahl der Corona-Patienten. 

Rolf Vennenbernd / dpa / picturedesk.com (Symbolbild)Experten zeigen sich angesichts der jüngsten Entwicklungen besorgt. Erste Spitäler beobachten bereits einen Anstieg der Zahl der Corona-Patienten.Am Donnerstag schlugGesundheitsminister Rudolf Anschober

Spitäler am Limit, Experten fordern neuen Lockdown Blaha vs. Schellhorn: Soll der Staat krisengebeutelte Unternehmen als Investor retten? Angst vor 3. Welle bei Arbeitslosigkeit in Wien

Alarm - die Corona-Zahlen sind zu hoch."Täglich steigende Infektionszahlen und leider auch wieder steigende Hospitalisierungszahlen geben Anlass zur Sorge", so der Minister. Die Lage sei besorgniserregend."Wir müssen es schaffen, diese Anstiege zu drücken", so Anschober. Am 15. März komme es zur Evaluierung mit den Fachexperten: Man müsse ganz offen sagen, dass eine solche Entwicklung geplante Öffnungsschritte wie bei der Gastronomie nicht möglich machen würde und es neue Corona-Maßnahmen brauche, so Anschober. Dies wolle man zwar verhindern, man müsse aber auf gegebenenfalls steigende Zahlen reagieren.

Auslastung in ersten Spitälern steigt bereits rasantIn den Spitälern sei man über die vergangenen Tage bei einem Plus von 20 Prozent angelangt, was ein sehr"alarmierender" Trend sei, so Anschober. Er verglich die aktuelle Situation mit dem Oktober 2020: Damals habe es eine rasante Entwicklung gegeben,"die uns extreme Schwierigkeiten gemacht hat", man habe es"gerade" mal geschafft, Triagen zu verhindern. headtopics.com

Niederösterreichist nun als erstes Bundesland wieder in Sorge, was die Auslastung der Krankenhausbetten betrifft. 522 neue Corona-Fälle verzeichnete das Bundesland am Donnerstag. Anlass zur Sorge bereitet aber auch die Auslastung in den Spitälern. Dort steigt die Zahl der zu behandelnden Corona-Patienten ebenso an. 78 Patienten bedürfen sogar einer intensivmedizinischen Betreuung - so viele waren es zuletzt Mitte November, berichtet auch die"Krone".

Im Kampf gegen die weitaus ansteckendere Südafrika-Mutation kündigte das Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig an, künftig K2-Kontaktpersonen bei Verdacht auf die Mutation umgehend testen zu lassen, so die"Krone".

Weiterlesen: heute.at »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Für den Rudi Angstschober muss es wie ein Fest sein!!! Erregung pur! Eine neue Pandemie in einer bestehenden Pandemie! 😍🤦‍♂️ Welche Experten genau? Die Physiker, der Kämmerer, die Krankenschwester, der überbezahlte Rettungsfahrer, der Komplexitätsforscher, die Mathematiker, die Statistiker, die Modellrechner oder die korrupten Virologen?

Experten.....besorgt..... Deswegen denken manche Spitäler an Kurzarbeit?