Champions League: Chelsea schlägt Real und steht im Finale

Champions League: Chelsea schlägt Real und steht im Finale:

06.05.2021 00:05:00

Champions League: Chelsea schlägt Real und steht im Finale:

Nach dem 1:1 im Hinspiel gewinnen die Engländer das Rückspiel mit 2:0. Die Blues kämpfen damit am 29. Mai gegen Manchester City um den Titel

Chelsea ist dem englischen Fußball-Liga-Rivalen Manchester City ins Finale der Champions League gefolgt. Die"Blues" gewannen am Mittwochabend das Semifinal-Rückspiel gegen Real Madrid an der Stamford Bridge mit 2:0 (1:0) und schafften nach dem 1:1-Remis vergangene Woche den Aufstieg. Für Chelsea ist es der erste Finaleinzug seit 2012. Damals hatten die Londoner dann auch den bisher einzigen Triumph in der"Königsklasse" gefeiert, nachdem sie Bayern München in einem dramatischen Endspiel im Elfmeterschießen schlugen.

Mückstein will stärkeren Fokus auf Gesundheitsförderung Corona-krankes Trio saß in dichtbesetzter EM-Arena 19 neue Fälle der Delta-Variante in NÖ gemeldet

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.