Casinos-Aktionär will Sidlo als Vorstand entlassen

  • 📰 krone_at
  • ⏱ Reading Time:
  • 25 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 13%
  • Publisher: 53%

Österreich Schlagzeilen Nachrichten

Österreich Neuesten Nachrichten,Österreich Schlagzeilen

Der größte Casinos-Aktionär, die tschechische Sazka-Gruppe des Milliardär Karl Komarek, will Peter Sidlo abberufen.

Der größte Casinos-Aktionär, die tschechische Sazka-Gruppe des Milliardär Karl Komarek, will den in der Personalaffäre

abberufen. Die Sazka Group bestätige, dass sie die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Casinos Austria AG gefordert hat, teilte sie am Dienstagabend mit.„Einziger Tagesordnungsordnungspunkt dieser Hauptversammlung, die am 10. Dezember 2019 stattfinden soll, ist der Entzug des Vertrauens betreffend des Mag. Peter Sidlo“, erklärte Sazka.„Entsprechend den betreffenden Bestimmungen des Aktiengesetzes ist der Entzug des Vertrauens gerechtfertigt.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.
Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 12. in AT

Österreich Neuesten Nachrichten, Österreich Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

'Sidlo konnte nicht einmal einen Mitarbeiter führen' - News | heute.atIm Interview mit dem 'Standard' verrät ein Investmentbanker, wie es war, mit Peter Sidlo zu arbeiten, dessen Bestellung in den Casino-Vorstand strafrechtliche Ermittlungen ausgelöst hat.
Herkunft: Heute_at - 🏆 2. / 98 Weiterlesen »

Sidlo soll halbe Million als Jahresgage abcashenDer blaue Manager Peter Sidlo steht im Zentrum der Postenschacher-Causa rund um die Casinos Austria. Der angeblich unqualifizierte FPÖ-Mann im ...
Herkunft: krone_at - 🏆 12. / 53 Weiterlesen »

Casinos-Großaktionär Sazka will Sidlo abberufenSazka argumentiert, es sei die 'einzige und richtige Lösung der aktuellen Situation, um den Ruf des Unternehmens und das geschäftliche Fortkommen wieder positiv gestalten zu können'.
Herkunft: KURIERat - 🏆 4. / 63 Weiterlesen »