Briten wünschen sich lieber No-Deal-Brexit als Corbyn als Premier - derStandard.at

17.8.2019

Briten wünschen sich lieber No-Deal-Brexit als Corbyn als Premier:

Der Oppositionschef von den Sozialdemokraten will den Brexit ohne Abkommen verhindern und fordert die Opposition deshalb zu einem Misstrauensvotum auf

London – Fast jeder zweite Brite würde sich einer Umfrage zufolge lieber für einen ungeregelten Brexit entscheiden, als dass Labour-Chef Jeremy Corbyn ein Übergangspremier wird. Nur ein Drittel der Befragten (35 Prozent) sprach sich für Corbyn aus, der eine Revolte mit allen Oppositionsparteien und Tory-Rebellen gegen Premierminister Boris Johnson anzetteln will.

Weiterlesen: DER STANDARD

Brexit: Trump stellt Briten 'fantastischen' Deal in AussichtDer US-Präsident sieht sich ganz auf einer Linie mit dem britischem Premier Boris Johnson.

Studie: Arbeitnehmer verlieren Job lieber an Roboter als an Kollegen - derStandard.at

Gefährlich: Smarter Ofen erhitzte sich von selbst auf mehr als 200 Grad - derStandard.at

Verdis 'Simon Boccanegra' als Salzburger Intrigenspiel - derStandard.at

Rashida Tlaib: Israel-Boykott wichtiger als Besuch der Oma - derStandard.at

Ein blaues Bildungshaus als Nebenschauplatz der Casino-Affäre - derStandard.at



„Ich lade mir die App sicher nicht herunter“

Regierung warnt vor „verfrühter“ Reisefreiheit

Wie lange halten wir das durch, Herr Kogler?

Erster Arzt in Österreich an Coronavirus gestorben

Diese Kompanien der Miliz werden einberufen

Sobotka rudert zurück: 'Wir setzen bei der Stopp-Corona-App auf Freiwilligkeit'

Ex-Ministerin Kneissl wegen Tierquälerei angezeigt

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

17 August 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Real Madrid siegt trotz Rot für Luka Modric - Fussball | heute.at

Nächste nachrichten

Mann stirbt bei schweren Überflutungen in Istanbul - News | heute.at
„Österreich war uns immer einen Schritt voraus“ Shanghai spendet Salzburg 21.000 Masken Britischer Premier führt Regierung aus dem Spital Kurz: „Viele Länder kopieren unsere Maßnahmen“ Arbeiterkammer beklagt zahlreiche Missstände in Firmen Über Pest und Pocken Edtstadler will Ungarn nicht öffentlich kritisieren Boris Johnson auf Intensivstation verlegt Masken in Öffis: „Werden nicht Sheriff spielen“ Britischer Premierminister auf Intensivstation! Maskenproduktion auf dem Vormarsch Lieferung nach Südtirol: Chinas Schutzmasken waren unbrauchbar
„Ich lade mir die App sicher nicht herunter“ Regierung warnt vor „verfrühter“ Reisefreiheit Wie lange halten wir das durch, Herr Kogler? Erster Arzt in Österreich an Coronavirus gestorben Diese Kompanien der Miliz werden einberufen Sobotka rudert zurück: 'Wir setzen bei der Stopp-Corona-App auf Freiwilligkeit' Ex-Ministerin Kneissl wegen Tierquälerei angezeigt Kanzler Kurz sieht uneingeschränkte Reisefreiheit erst wieder, wenn es Impfung gibt „Polizei kann nicht einfach in eine Wohnung gehen“ Corona-Lockerungen: Das sagt das Ausland Handel und Betriebe öffnen stufenweise ab 14.4. Fünf Flüchtlinge klopften in Kühlwagen um Hilfe