Brentford vor Verpflichtung von Christian Eriksen

Der englische Premier-League-Aufsteiger Brentford steht Berichten britischer Medien zufolge kurz vor einer Verpflichtung des vertragslosen dänischen Fußball-Nationalspielers Christian Eriksen.

24.01.2022 00:47:00

Der englische Premier-League-Aufsteiger Brentford steht Berichten britischer Medien zufolge kurz vor einer Verpflichtung des vertragslosen dänischen Fußball-Nationalspielers Christian Eriksen.

LONDON. Der englische Premier-League-Aufsteiger Brentford steht Berichten britischer Medien zufolge kurz vor einer Verpflichtung des vertragslosen dänischen Fußball-Nationalspielers Christian Eriksen.

< 1 MinDemnach soll der 29-jährige beim Tabellen-14. einen Vertrag über sechs Monate mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben.Nach Informationen von Sky muss sich Eriksen, dem nach einem Herzstillstand ein Defibrillator eingesetzt wurde, zunächst allerdings umfassenden medizinischen Untersuchungen unterziehen. Demnach muss ihm ein Kardiologe die Freigabe erteilen, bevor der Däne als Premier-League-Spieler registriert werden kann. Außerdem benötigt Eriksen eine Arbeitserlaubnis für Großbritannien.

Weiterlesen: OÖNachrichten »

profil-Talk: Skifahren zwischen Heldenepos und KlimawandelSebastian Hofer und Christian Rainer über den Reiz des Skifahrens, seine Bedeutung für Kultur, Wirtschaft und Politik – und seine Zukunft angesichts von Klimawandel und Krisenstimmung.

Moskau bis Peking: Die neuen Jobs von GudenusDrei Jahre nach Ibiza: Johann Gudenus startet von Peking bis Moskau beruflich durch. Sein Rat an Strache: „Nötige Ruhe zur Meisterung seiner Aufgaben.“ 😏

'Hervorragendes Deutsch' in Stelleninserat doch keine DiskriminierungEin steirischer Autohändler bekam vor dem Verwaltungsgericht Recht. Er darf von Fachkräften im Verkauf sehr gute Sprachkenntnisse verlangen Das will ich meinen! 👍👍👍👍👍 Ist das jz wirklich euer Ernst ? ES gibt wirklich Menschen in BHs die darauf abzielen so einen Schwachsinn zu einem Richter zu bringen. SRY aber in Oesterreich spricht man nun mal Deutsch und daher sollte dieses Inserat kein Problem darstellen.

Demos legen Wiens City lahm: Kaufleute verzweifeltDie Kaufleute der Wiener Innenstadt haben genug von Protestmärschen, die in der Corona-Pandemie häufig stattfinden. Sie warnen in einem offenen Brief ... Jaja, die Demos und nicht die Maßnahmen der Regierung sind schuld! Die Kaufleute wurden ja mit Steuergeld sprich Corona Hilfen überschüttet Die sollen sich lieber über die unsinnigen Maßnahmen aufregen

Biathlon: Eder und Leitner bei Olympia-Probe Elfter und ZwölfterDeutscher Doll gewann mit Antholz-Massenstart letztes Männer-Einzelrennen vor Olympia – ÖSV-Frauen-Staffel 17.

Der unsouveräne StaatLeitartikel: Die Politik lässt sich zunehmend von externen Institutionen bevormunden, etwa vom EuGH. Und neuerdings von einem Bürgerrat, schreibt Martina Salomon Auf den Punkt. (Wenn auch höchst beängstigend.) Wer einem Verein beitritt, muss sich an d Statuten halten. Diesen Beitritt haben d Österreicher mit großer Mehrheit beschlossen. wenn man sieht wie korrupt und verkommen ('fremdenrechtliche knaller bitte') die övp und somit unsere regierung ist - gsd gibts korrektive, wie zb den eugh!

Lesedauer < 1 Min Demnach soll der 29-jährige beim Tabellen-14. einen Vertrag über sechs Monate mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben. Nach Informationen von Sky muss sich Eriksen, dem nach einem Herzstillstand ein Defibrillator eingesetzt wurde, zunächst allerdings umfassenden medizinischen Untersuchungen unterziehen. Demnach muss ihm ein Kardiologe die Freigabe erteilen, bevor der Däne als Premier-League-Spieler registriert werden kann. Außerdem benötigt Eriksen eine Arbeitserlaubnis für Großbritannien. Eriksen war bei der EM im vergangenen Jahr während des Gruppenspiels gegen Finnland zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei Inter Mailand war später aufgelöst worden, weil er in der italienischen Serie A nicht mit einem eingesetzten Defibrillator spielen darf. Eriksen hatte erst vor kurzem seine Ambitionen auf eine Rückkehr zum Fußball bekräftigt und die Hoffnung geäußert, Ende des Jahres mit Dänemark bei der WM in Katar spielen zu können. In England war er bereits von 2013 bis 2020 im Trikot von Tottenham Hotspur aufgelaufen. Für die Spurs absolvierte er mehr als 300 Spiele.