Österreich, Wetter, Schnee, Kälte, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Österreich, Wetter

Bis zu minus 25 Grad! Kälte-Sturz friert Österreich ein

Eine Kälte-Welle rollt diese Woche über Österreich und bringt Neuschnee und bis zu minus 25 Grad. Die Prognose im Detail

11.01.2021 14:14:00

Eine Kälte -Welle rollt diese Woche über Österreich und bringt Neuschnee und bis zu minus 25 Grad. Die Prognose im Detail

Eine Kälte -Welle rollt diese Woche über Österreich und bringt Neuschnee und bis zu minus 25 Grad. Die Prognose im Detail >>>

AmMontagsetzt sich nach Auflösung lokaler Nebelfelder in weiten Landesteilen die Sonne durch. Im nördlichen Alpenvorland, im Rheintal und in den südlichen Becken halten sich Nebel und Hochnebel aber gebietsweise zäh und sorgen für einen trüben Eindruck. Bei meist nur schwachem Wind aus nördlichen Richtungen bleibt es auch tagsüber oft frostig mit Höchstwerten zwischen -8 und 0 Grad. Nur im östlichen und südöstlichen Flachland sind vereinzelt zarte Plusgrade möglich.

Lockdown: „Letzte Kilometer“ vor „normalem Sommer“ Wien: Nur geringe Teilnahme bei zweitem Massentest WKÖ über Lockdown „nur“ bis Februar erleichtert

DerDienstagstartet inneralpin und vor allem im Südosten noch sonnig, von Nordwesten her zieht es aber immer mehr zu und ab Mittag setzt zunächst vom Bodensee bis ins Innviertel Schneefall ein, der sich am Abend und in der Folgenacht unter Verstärkung auf die gesamte Alpennordseite ausbreitet. Am ehesten mischt sich am Bodensee sowie im Flachgau unterhalb von 500 Meter auch Regen dazu. Zunehmend kräftiger Westwind und maximal -5 bis +4 Grad.

Temperaturverlauf in WienBis zu 1 Meter NeuschneeIn derNacht auf Mittwochsetzt vom Bregenzerwald bis ins Mostviertel leichter bis mäßiger Schneefall ein. Am Bodensee sowie im Flachgau mischt sich unterhalb von 500 Meter auch Regen dazu, sonst schneit es bis in die Täler. headtopics.com

AmMittwochschneit es entlang der Nordalpen immer wieder. Die Intensität des Schneefalls lässt vor allem im Osten rasch nach. In Summe belaufen sich die Neuschneemengen verbreitet auf 10 bis 30 Zentimeter, vom Bregenzerwald bis zum Arlberg sind 30 bis 50 Zentimeter zu erwarten. Wetterbegünstigt und meist trocken bleibt der Süden. Im Donauraum und im östlichen Flachland weht lebhafter bis kräftiger West- bis Nordwestwind.

AmDonnerstagnähert sich eine weitere Luftmassengrenze aus Nordwesten, die – aus heutiger Sicht – relativ stationär über dem Alpenraum liegen bleibt. Damit setzt neuerlich von Vorarlberg bis in die Obersteiermark teils intensiver Schneefall ein. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt vermehrt in den westlichen Nordalpen, in den Hochlagen sind bis 1 Meter Neuschnee möglich.

Weiterlesen: heute.at »

Nicht vergessen: das nennt man Wetter und hat nichts mit dem Klimawandel zu tun. Außer es handelt sich um Hitzeperioden. * Armes Österreich ...